Sonntag, 7. Februar 2016

Diviana Pullover KAL - Teil 2 - Trennung Body und Ärmel sowie Fertigstellung

Chart B und damit der Raglan sind nun beendet, seine Passform kontrolliert und nun werden
 Body und  Ärmel getrennt.
wird immer wieder darauf hingewiesen, den Pullover vor der Trennung wenigstens nass zu machen oder gar etwas vor zu waschen.
Nur so kann genau eingeschätzt werden, wie sich das Material verhält und ob der Raglan nicht zu weit oder zu schmal ausfällt.
Ich verwende immer eine dünnere Nadel als eigentlich notwendig, so längen Merino - und Seidengarne nach der Wäsche nur minimal und behalten ein schönes Maschenbild.
Ist der Pullover aufgeteilt, werden unter dem Arm neue Maschen angeschlagen (aufgeschlungen) und mittig ein Markierer gesetzt.
Von Bärbel der Tipp, immer 2 M mehr auf zu nehmen, dann ein Mal alle Unterarmmaschen stricken und in der folgenden Runde, die letzte M des VT mir der ersten Unterarmmasche zusammen stricken und dann die letzte Unterarmmasche mit der ersten M im RT zusammen stricken, so entstehen keine Löcher an diesen Stellen.
Das Zopf Muster wird weiter versetzt und dann nach 6-8 Paaren nur noch gerade gestrickt.
Ich hatte schon nach 5 Paaren zum geraden Muster gewechselt,
mit dem Nachteil, dass der Zopf nicht in der Mitte des Pullovers weiter läuft,

Bärbel hat das besser gemacht.
Das Zopfpaar läuft schön zentral weiter.
Nun kommt es auf ein wenig Eigeninitiative an.
Denn die seitlichen Zunahmen, die dem Pullover seine A Linie verleihen, müssen
selbstständig
gemeistert werden, 
indem neben den beiden linken Maschen, welche die seitliche "Mitte" markieren, jeweils eine M zugenommen wir, also je 2M pro Seite und 4 insgesamt.
Je nach Grösse wird 
"im Muster" 
zugenommen, bis Rippen oder Zöpfe gestrickt werden können.
Nimmt man in jeder Verzopfungsrunde nach (6 Rd.) zu, wird der Pulli weit und fast "schwingend".
Bei Zunahmen nach jeder 12 Rd. bleibt der Pullover eher figurbetont.
Im Wechsel kann auch zugenommen werden, je nach persönlicher Vorliebe.
Ist die gewünschte Länge minus 4cm für den Bund erreicht,
wird direkt nach einer Verzopfung im
Rippenmuster weiter gestrickt.
Ich habe den Bund in verkürzten Reihen gestrickt, da ich das RT länger mag.
Dafür von der hinteren Mitte aus im Rippen Muster verkürzte Reihen bis zum erreichen der gewünschten Länge stricken.
Für die Ärmel wird wie angegeben regelmäßig abgenommen, die Verzopfungen dienen als Gedankenstütze, so kommt man ohne Rundenzählen aus.

Bärbel hat ihre Ärmel mit dem Kragen Flechtmuster abgeschlossen,
Dazu muss die Maschenzahl teilbar durch 6 sein.
Mir gefällt dieses Bündchen besser als meine eigene Variante, denn es harmoniert perfekt mit dem Oberteil.
Ich hatte lediglich ein 
Rippenbündchen, Maschenzahl teilbar durch 4 gestrickt.
Auf den Bildern ist gut zu sehen, dass die 
auf dem oberen Bild gewaschen und weicher ist.
Für das Garn gilt noch immer
10%Rabatt
mit dem Code
fadenstille.

Mein Ärmelbund ist abgeschrägt, mittels verkürzter Reihen, siehe Anleitung.

Bleibt mir nur noch zum Schluss allen Strickerinnen viel Freude beim Diviana Stricken zu wünschen.
Übrigens bei
Gusta
im
Facile et beau Blog
könnt ihr die Diviana Fortschritte fast von Tag zu Tag mit verfolgen.
Auch
Mrs. Needle
berichtet von Zopf Lieb und Leid mit Humor und Sachkunde.
In der
StrickRomantik Gruppe
rauchen auch die Nadeln seit einer Woche....
Schaut doch mal rein - in den
Diviana Thread.
Wir sehen uns....

Kommentare:

  1. Mir gefällt deine Variante ohne Mittelverzopfung recht gut. das hat etwas nicht so ganz symmethrisches und ist daher etwas gefälliger fürs auge. ich bin noch am überlegen welche version ich stricken werde.
    danke für die anleitung und den link :D
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anett,
    Was da noch vieles an Details dazu kommt! Aber du wie auch die Bärbel schaffen das perfekt! So macht es einem Spaß mit gute Resultate.
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  3. Such gorgeous cables and beautiful fit!

    AntwortenLöschen

"Merci" für deinen Kommentar

Empfohlener Beitrag

Wie umgeht man seine Abneigung gegen das Stricken von Ärmeln. Indem man sie kurz und bündig im  Fleury Muster strickt. Die klei...