Sonntag, 23. August 2015

Von Märchenschloss zu Märchenschloss

Wir haben hier ganz in der Nähe unsere kleine Schlösser Route,
 natürlich nicht zu vergleichen, mit den
Schloss Berühmtheiten  wie Chambord oder Blois,
aber immerhin gut erhaltene Gemäuer, die zum träumen einladen.
 Hier das
  Château Saligny sur Roudon.
Sein Ursprung geht zurück bis in das 15. Jahrhundert und an den verschiedenen Fassaden ist der Wandel von Zeit und Geschmack gut abzulesen.
Dieses Schloss ist Privatbesitz und nicht für die Öffentlichkeit  zugänglich, schade natürlich, denn man fragt sich schon, wie der Erhalt eines solch aufwändigen Gebäudes finanziell möglich ist, aber das ist zum Glück nicht unsere Sorge und jedes Mal, wenn wir entlang spazieren,
entdecken wir neue Details.
Farblich kontrastierende Fenstergiebel, deren Ornamente oft während der Französischen Revolution zerstört wurden.
 In voller Glorie erstrahlt seit Jahren das
Château du Saint Aubin sur Loire
gelegen im Süd Burgund und von
Juni bis September werden hier auch Besucher empfangen.
 Die gesamte Domaine wird seit Jahren sehr liebevoll und aufwändig restauriert, der Park rund um das Schloss  neu bepflanzt und die gesamte Bausubstanz macht heute einen perfekten Eindruck.
 Wer an den Besichtigungen teilnehmen möchte, sollte beachten, dass hier in La France, die Mittagspause heilig ist und hier vor 14 Uhr keine Besucher eingelassen werden.
Diese goldene Regel ist auch der Grund, dass ich von Interieur des Schlosses, nicht berichten kann, aber so haben wir wenigstens noch einen Grund, zurück zu kommen.

Samstag, 15. August 2015

Stripes Ahoy als Stripes Cyrillus

 Aus gegebenem Anlass des halbjährlichen Zahnarztbesuches, belohne ich mich immer mit einem Blick in die 
 Meistens bleibt es aber nicht bei einem Blick, denn den Accessoires, die dort so verlockend angeboten werden, kann Frau nur schwer widerstehen.
Wenn ich bei Schuhen noch standhaft bleiben kann, 
( ich habe eher einen Stiefeltick, o.k. sind auch Schuhe)
so ist mein Widerstand schnell gebrochen, wenn es um Gürtel und Schals geht.
Eine Französin ohne Schal, ist wie ein Croissant ohne Marmelade...
Was ist ein Schal, aber ohne Pullover auch einsam....
Zufälle, die vielleicht keine sind, denn  noch vor dem Schal war da die  Seide, nur eben nicht genug und schon gar nicht in der goldgelben Farbe.
Aber wozu gibt es dann
  Trendgarne?
Dazu, um Unmögliches möglich zu machen.
Und so besorgte mir Sebastian von Trendgarne sehr kurzfristig die
Online Silk Linie321
 in
den Farben
04= Goldgelb=50g
05=Hellgrün=150g
23=Creme=150g
passend zu den Farben im Schal.
Welch ein Zufall, dass da gerade der Stripes Ahoy Pullover in den
Ziggurat KAL passte.
Und so konnte ich Ringel für Ringel genau nach "Schal" stricken, mit Nadel 3,25.
Auch die Reihenfolge der Streifen stimmt genau überein...

Der Stripes Ahoy Pullover wird im Gruppen KAL
ausführlich beleuchtet und gerade die Ringel sind es, die das glatt rechts Gestrick spannend machen.
Abgewichen bin ich von der tollen
Åsa Tricosa
Anleitung nur bei den Hals und Bund-Abschlüssen.
Hier der untere Bund, beginnend  mit einem ICord über 5 Maschen
Maschenzahl danach wieder aufnehmen und abwechselnd zweifarbig, 2 Runden in Farbe A, d.h. eine Runde rechts, eine Runde links stricken und dies danach mit Farbe B wiederholen.

Dieser Abschluss rollert garantiert nicht ein, ist jedoch etwas zeitraubend, da linke Maschen in Runden etwas mühselig sind.
Ein "Paar Intarsien" 
habe ich am Ärmel auch eingefügt, die liefere ich aber lieber keinem Kennerblick aus...
Als Halsbündchen, das zweifarbige wie HIER ausführlich beschrieben.
Und beim letzen Stripes Pulli wird es wohl nicht bleiben, denn
Åsa Tricosa
 hat noch Einige in petto.

Donnerstag, 13. August 2015

FadenStilles Halsbündchen - Fototutorial

Ein Halsbündchen, das perfekt zu allen geringelten Projekten passt, möchte ich heute näher vorstellen.
Ich habe es bereits im
Ringelpietz Pulli ausprobiert und hier neu aufgelegt.
So wird es gemacht:
Mit einem Kontrastgarn, entweder dunkel auf hell oder hell auf dunkel, einen I-Cord an den Halsausschnitt stricken.
Dafür von rechts Maschen aus dem Halsausschnitt aufnehmen, nicht zu eng - nicht zu weit, 
je eine Masche aus den geraden Abschnitten, 
bei den Schrägen nehme ich 3 Maschen aus 4 Reihen auf und
 beginne immer an der hinteren Mitte.
Wer sehr locker strickt, sollte für den Halsausschnitt eine etwas dünnere Nadel benutzen.
Maschenzahl  muss teilbar durch 4 sein -
bitte notieren, etwas, das man leicht vergisst und später bereut, es nicht getan zu haben.

Am Anfang ein  langes 15 cm Ende lassen, denn damit werden die 3 Maschen  für den ICord aufgehäkelt.
Nun  eine Runde rechte Maschen stricken, für den ICord 3 Maschen aufnehmen.
Dann den ICord mit einer Rundstricknadel wie folgt arbeiten:
3 Maschen rechts stricken, die letzte M mit der folgenden M des Halsausschnitts mittels ssk zusammen stricken,
die 4 M wieder auf die linke Nadel heben ,
Arbeit NICHT wenden,
dann wieder 3 Maschen rechts, ssk, M zurück  auf linke Nadel legen.
Ist der ICord beendet, alle Fäden vernähen, Loch an der hinteren Mitte zusammen ziehen.
Dann werden von der rechten Seite aus, mit helleren oder dunkleren Garn, also der zweiten Farbe, rechte Maschen aus jedem linken Maschenglied heraus gestrickt.
Maschenzahl sollte mit der notierten MZ überein stimmen, sie war ja brav notiert,
die Maschenzahl MUSS teilbar durch 4 sein.
Eine Runde rechte Maschen stricken und danach zweifarbig wie folgt weiter arbeiten:
Im Rippenmuster  stricken, 2M rechts, 2Ml inks.
Die rechten Maschen in der Farbe des ICords arbeiten, das ergibt ein harmonischeres Gesamtbild.
Bitte auf eine gleichmässige Fadenspannung achten.
Im Muster mindestens 6 Runden stricken, mehr darf auch.
Abschliessend
eine Runde  RECHTE Maschen in der Farbe der beiden rechten Maschen stricken,
damit im Abkettrand nicht zwei Farben durchscheinen
und in dieser Farbe nicht zu locker abketten.
Diese Bündchen hat etwas die Neigung, sich nach aussen zu rollen, das gibt sich allerdings nach dem Waschen und beim Tragen, eventuell noch fester abketten, aber der Kopf muss schon hindurch passen.
Etwas Übung im zweifarbigen Stricken gehört dazu und sicher muss etwas mit der Maschenzahl experimentiert werden, aber für
Ringeliges
kann ich ihn nur empfehlen.

Samstag, 1. August 2015

Ziggurat KAL -Die Schulterpartie - Schritt 1-7

Herzlich Willkommen zum 
Ziggurat KAL 
in der 
StrickRomantik Gruppe.
Die Ziggurat Methode erlernt sich, wie so Vieles beim Stricken,
 durch 
"learnig by doeing"
 und wird sicher nur in den seltensten Fällen schon beim ersten Versuch ein perfektes Resultat ergeben.
Darum empfehle ich "Ziggurat Unerfahrenen", erst einmal eine Probe mit dem Originalgarn oder einem Restgarn, das dem Original in der LL nahe kommt, zu stricken.
Diese  Probe kann dann gleichzeitig als echte und sehr nützliche Maschenprobe dienen, denn mit ihr wird die Größenfindung leichter.
In der Simple Anleitung wird als Größe die Oberweite angegeben, sie ist zur ersten Orientierung zwar hilfreich, wichtiger jedoch ist die Schulterbreite, die ebenfalls in einer Tabelle verglichen werden kann.
 Liegen eure Maße zwischen zwei Grössen, würde ich die kleinere wählen.
Ausgangspunkt kann ein gut sitzendes T-Shirt für Fingering und Sport Weight Projekte oder ein dickerer Pullover - für DK Gewicht....sein.
Nehmt bei diesem Shirt die Maße und ihr liegt sicher annähernd richtig.
Diese Shirt nicht weglegen, sondern nach Beenden von Schritt 5 mit euerem Ziggurat Anfang vergleichen.
Die Schritte 1-5 sind auch am Ende der  Åsa Tricosa Anleitung bebildert, jeder Schritt in einer neuen Farbe, gekennzeichnet mit Anfang und Ende.
Zu den Anleitungen mit Streifen: Nichts spricht dagegen, die Simple Ziggurat mit Streifen zu stricken und bei den Stripes Ahoy  im oberen Schulterbereich die Streifen weg zu lassen, letzteres empfehle ich "Ziggurat Erstlingen" sowieso...
Bitte beachten die Randmaschen werden immer gestrickt,  nicht abgehoben.
In den HR die RM rechts stricken, in den RR links, das erleichtert das Maschenaufnehmen ohne Löcher.
Hilfreich ist auch eine Rundstricknadel mit sehr biegsamen Seil, da in einer späteren Phase eine Schlaufe gelegt werden muss.
Also schlagen wir an.
verwendet, denn bei diesem Anschlag, muss man die Maschen entlang der oberen Schulternaht nicht heraus stricken, da sie schon "bereit" liegen".
Der Anschlag sieht schwieriger aus, als er ist und wird schon bei den in English beschriebenen Fotos deutlich erklärt.
Wer lieber klassisch oder anders provisorisch anschlägt, auch prima.
Schritt 1- In Reihen - Rechte hintere Schulter:
Wird mit verkürzten Reihen wie angegeben gestrickt, entweder man verwendet Doppel- oder Wickelmaschen, wichtig ist, eine gleichmässige Fadenspannung und ein sorgfältiges Abstricken der (Doppel)Maschen.
Wichtig ist auch das Arbeiten der Hebemaschen in den HR als die M vor der RM, denn sie dienen als eine "falsche Naht", neben der die Maschenfür die Armkugel aufgenommen werden.
Letzte Reihe links str. !

Schritt 2- In Reihen -  Linke hintere Schulter:
Wird mit verkürzten Reihen wie angegeben gestrickt, entweder man verwendet Doppel- oder Wickelmaschen, wichtig ist, eine gleichmässige Fadenspannung und ein sorgfältiges Abstricken der (Doppel)Maschen.
Wichtig ist auch das Arbeiten der Hebemaschen in den HR als die M vor der RM, denn sie dient als eine "falsche Naht".
Letzte Reihe links str. und NICHT wenden Marker setzen !
Schritt 3- In Reihen über den gesamten Rücken:
Wie angegeben stricken, Hebemaschen in den HR am  Rand - nach und vor der Randmasche  nicht vergessen und genaue Reihenzahl stricken.
Letzte Reihe links str. und NICHT wenden Marker setzen !
Schritt 4 - in Reihen -Linke vordere Schulter:
Ab jetzt wir es echt spannen, denn das Aufnehmen von Maschen von der linken Seite heraus, ist eine echte Herausforderung.
 Zur Kontrolle rechte Seite
Es werden entlang der kurzen Kante (mit den Randmaschen) -Maschen aufgenommen und links gestrickt, dabei ist zu beachten genau entlang der Hebemaschen zu arbeiten.
Dafür von der rechten Seite aus die M mit einer Häkelnadel aufnehmen und  UNGESTRICKT auf die Nadel legen. 
Die Maschen werden erst in der nächsten Reihe abgestrickt und man kann dann noch einmal korrigieren, falls die Linie nicht stimmt.
Diese Maschen sind die ersten M des Armes bzw. der Armkugel.
Das ist wirklich nicht leicht und erfordert einige Übung....
Sind damit ersten die M für die erste Hälfte der Armkugel aufgenommen,  an der rechten Seite kontrollieren, ob alle M in eine Linie sind, dann eine Schlaufe ins Seil legen und die Schultermaschen stricken.
Die Schlaufe  im Seilerleichtert das Herausstricken der oberen Armkugelmaschen und dient gleichzeitig der Markierung.
Die Schlaufe markiert  nämlich das Ende der Reihe zum Stricken der verkürzten Reihen für die  linke vordere Schulter.
Wir stricken zwischen Schlaufe und Rand....
Letzte Reihe rechts str. und NICHT wenden Marker setzen !

Schritt 5- In Reihen -Rechte vordere Schulter:
Dieser Schritt beginnt mit der Aufnahme der Maschen für die zweite Hälfte, der linken Armkugel. 
Die Schlaufe wird dann "eingezogen " und für die erste Hälfte der rechten vorderen Armkugel werden M wieder entlang der Hebemaschen  rechts heraus gestrickt, was etwas leichter fällt.
Wieder die Linie kontrollieren und dann Seil zu einer Schlaufe legen, um die Schultermaschen aufnehmen zu können und die rechte vordere Schulter in verkürzten Reihen zu stricken und wie schon gehabt auch für die zweite Hälfte der Armkugel  Maschen sorgfältig heraus stricken .
Schritt 5 endet mit einer RR in der, vor der Schlaufe und den Armkugel-Maschen, zwei M links zusammen gestrickt werden, die Maschenzahlen für Ärmel, Vorder- und Rückenteil sollten dann genau mit denen der Anleitung übereinstimmen, wenn man Glück hat.
Nun ist der Ziggurat so weit vollendet, dass ihr seine Passform an einem Pulli kontrollieren könnt.
Was alles falsch gehen kann....
 Erste und zweite Hälfte der Armkugel liegen um ein Maschenglied versetzt.
Es wurde in eine Masche zu tief eingestochen...
Schritt 6- In Reihen  - Armkugel und Körper:
Ab jetzt werden für den Halsausschnitt und die Ärmel Zunahmen mittels M1R und M1L gestrickt.
Die Pfeile markieren die Zunahmestellen, 2xHals und 4xÄrmel.
In den Zunahmereihen gleichzeitig die Hebemaschen arbeiten, sie dienen weiter als falsche Naht im Schulterbereich.
Ab jetzt kann auch schon nach der Tabelle am Ende der Anleitung gestrickt werden, farblich sind die Zunahmen bei entsprechender Armmaschenzahl gegeben.
Schritt 7  in Runden Vorderteile verbinden:
Sind alle Halsausschnitt -Zunahmen vollendet, wird der Halsausschnitt "geschlossen" indem die entsprechende Maschenzahl entweder auf gehäkelt oder neu angeschlagen wird.
war für mich neu und ist viel stabiler und ohne Löcher zu arbeiten.
Von der linken Seite aus, die Maschen wie im Tutorial gezeigt aufhäkeln, wenden und zur Runde schliessen, indem 
2 Maschen zusammen gestrickt werden.
VT und RT müssen  jetzt die gleiche Maschenzahl haben.
Von nun an wird in Runden weiter gestrickt.
Der erste MMarkierer ist neuer Rundenanfang, weiter die Hebemaschen in jeder 2. Zunahmerunde für die Ärmel stricken.
Nun werden alle Zunahmen wie angegeben gestrickt, bitte beachten, dass bei einer bestimmtenMaschenzahl der Ärmel auch Körperzunahmen neben den Ärmel gearbeitet werden, nach Wunsch sind sogar Brustabnäher möglich.
4 cm unter dem Halsausschnitt habe ich mit de "Streifen-Spiel"
angefangen, im Original wird jede 4. Runde ein Farbwechsel vorgeschlagen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...