Sonntag, 14. Juni 2015

Lebenszeichen und was sonst noch geschah....

Meine Blogpausen wiederholen sich jährlich immer zur gleichen Zeit....
Nämlich genau dann, wenn sich unser Leben vor allem draußen abspielt, 
wenn der Garten fast täglich um unser Eingreifen fragt....
 Rasen und Hecken nur eins tun, wachsen
und nur eins wollen,
gemäht oder verschnitten werden
Zum Glück schwinge ich hier nicht die Heckenschere, aber für den Abtransport von Gras und Blatt trage ich Sorge....
Nicht aber für den Steintransport, die Ausbeute von 4m2 Blumenbeet...
Da der Mai in diesem Jahr ungewöhnlich trocken und warm ausgefallen ist,
sprudelte die Natur förmlich über
Eigentlich brauchte es gar keinen Garten, denn die Wildnis um uns herum, liefert genug für alle Sinne
Der Frühling ergreift hier immer viel zu schnell die Flucht
und das frische, unberührte Grün am Wegesrand
wuchert der steigenden Sonne entgegen
Natürlich blieb trotz allem Zeit, zu stricken 



Vor allem Seidiges in Fingering und Sport Gewicht, aber dazu sicher bald  mehr....., 
denn meine Blogpause ist beendet.

Kommentare:

  1. Also das du da keine Zeit hast für den Blog das kann ich Verstehen Maria so eine Fläche da brauchst du doch bestimmt einen Mäher auf dem du sitzt. Dein Pulli sieht wieder Klasse aus .Sei lieb gegrüßt Karin

    AntwortenLöschen
  2. So ein großer und wunderschöner Garten erfordert viel Zuwendung :). Bin gespannt auf deinen Blogstart.
    Grüße
    Gwen

    AntwortenLöschen
  3. Schön ist euer Garten und ich staune auch immer, wie schnell im Mai/Juni alles wächst. Ich habe leider noch nicht alles zurückgeschnitten, die Heckenschere hat noch keine Ferien, dafür klappern die Stricknadeln etwas weniger. Aber bei deinem Post wirds am Schluss ganz spannend!
    Liebe Grüsse und schöne Stunden im Grünen.
    Berni

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anett,
    auf das Seidige in Fingering, das so schön auf der Bank drapiert ruht, bin ich sehr gespannt.
    Liebe grüße
    Aurelija

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anette,
    dein neuer Pulli sieht schon in diesem Stadium toll aus! Bin schon gespannt aufs "Finale". Ja und der Garten ist momentan so ungeheuer schön. Ich genieße es auch sehr im Garten zu werkeln und dann strickend zu entspannen.
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  6. Puh Anett ..... das sieht nach viel und regelmäßig Arbeit aus, aber auch wunderschön! Tolle Fotos wieder von dir und deine Strickereien sehen sehr vielversprechend aus :-)

    Liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  7. Hola Anett ,
    deine Fotos wieder eine Erholung fürs Auge und Gemüt , und deine Strickarbeiten sind wie immer ..... PERFEKT .
    Un abrazo
    Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anett,
    Ja stimmt genau, im Sommer da fragt der Garten uns ja ganz viel unserer Zeit.
    Aber es sieht liebenswertig aus bei euch. Geniesse es und auch das Stricken mit samftes Seidengarn.
    Ganz liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  9. Ihr habt aber auch einen riesigen Park ♥ nur steinig scheint der Grund zu sein! Ist ja irre, was du da an Steinen rausgeholt hast auf den wenigen Quadratmetern... Das Shirt auf der Bank hat meinen Blick gleich gefangen, sieht total klasse aus! ♥
    Geniess die, wenn auch arbeitsintensiven, schönen Stunden draussen. Die Drinnenzeit fängt schneller wieder an als uns lieb ist. ;-)

    GLG
    Alpi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Anett - von der traumhaften Umgebung bin ich hin und weg, aber auch von dem Seidenpulli, der so malerisch auf einer Bank drapiert wurde. Da bin ich ja gespannt auf die Anleitung. Und so passt es sich ganz gut, dass ich gestern abend meinen Drift beendet habe - er liegt nun "frisch gebadet" zum Trocknen auf dem Tisch und ich bin voller Tatendrang, um ab 1.8. was Neues zu beginnen. Bis dahin ist viel Zeit und Gelegenheit, liegengebliebene Ufos zu vollenden (Tuch 2Hundert von Sue Berg z.B - ein tolles Tuch und das Stricken macht Spaß). Zeige ich dem nächst.
    Liebe Grüße - Renate

    AntwortenLöschen

"Merci" für deinen Kommentar

Empfohlener Beitrag

Wie umgeht man seine Abneigung gegen das Stricken von Ärmeln. Indem man sie kurz und bündig im  Fleury Muster strickt. Die klei...