Dienstag, 23. Juni 2015

Ich schwimme lieber mit dem Strom

Denn,
nur
wer MIT dem Strom schwimmt, kann sich auch mal
TREIBEN
lassen
und
KOMMT
trotzdem
VORAN.
(FS)
Mit dem Strom schwimmen bedeutet, meiner Intuition vertrauen und meinem Glauben an mich selbst zu folgen.
Mit dem Strom schwimmen, heißt nicht, den Weg des geringsten Widerstands zu gehen.
Denn auch stromabwärts  gibt es Schwierigkeiten und 
HINDERNISSE
zu überwinden. 
Egal ob mit oder gegen den Strom, oft legen sich Steine oder sogar Felsen in meinen
Weg und teilen ihn ...
Damit ich mich entscheide, welchem Flusslauf = Lauf der Dinge ich folge, 
treibend auf dem Strom der Intuition, fällt mir die Entscheidung leichter.
Weiche ich dem Hindernis rechts oder links aus oder lohnt es sich,
 das Hindernis ganz aus dem Weg zu räumen?
Stürzt nicht auch der Wasserfall stromabwärts- reißend in die Tiefe
und
liefert so die meiste Energie?
Und manchmal teilt sogar ein Märchenschloss stromabwärts meinen Weg und ist es an der Zeit, zu verweilen, anzuhalten, 

Luft zu holen und ...
 sich  staunend dem Gefühl hinzugeben, auf dem richtigen Weg zu sein.
P.S. ABER eigentlich bin ich ganz froh, mit einem bekennenden 
Gegen-den Strom-Schwimmer
verheiratet zu sein
und
ihm genau in der Mitte 
entgegen zu 
treiben....

Kommentare:

  1. Wunderschön! Auch deine Sichtweise. Sie gibt mir sehr zu denken.

    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Bilder!
    glG, Manja

    AntwortenLöschen
  3. Danke, das passt so gut zu meiner Situation. Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen, deine Worte geben mir zu denken.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die schönen Bilder.Ich bin aber auch für das gegen den Strom schwimmen, ein bißchen aufmüpfig muß man schon sein.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. so schön... Du auch, ich auch ;-)))))
    Danke und alles Liebe für Dich
    von Traudi

    AntwortenLöschen
  6. Also da bin ich auf beiden Seiten mit und gegen ist bei mir schon mal der Fall
    in manchen Situationen muss ich dagegen Schwimmen aber der Rechte Weg kommt dann doch wieder.
    Ganz lieben Dank für diese Bilder tschüss karin

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön in Wort und Bild !
    Manchmal müssen wir gegen den Strom schwimmen um uns zu verändern und um was zu erreichen.
    Nur im handeln reifen wir. Immer nur geradewegs wäre auch ein unvollkommenes Leben.
    Liebste Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anett,
    Wieder eine schöne Poesie hast du da geschrieben die aber genau stimmt.
    Gegen den Strom schwimmen ist schwer aber wenn man sich so treffen kann lohnt es sich!
    Ganz liebe Grüsse,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Worte und die passenden Bilder dazu!
    Ich wünsch Dir einen schönen und fröhlichen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Berührend und inspirierend - vielen Dank und herzliche Grüße
    Knitgudi

    AntwortenLöschen
  11. Das sind ja mal wieder sehr schöne Fotos. Ich liebe sowieso Wasser und Seen, und der lädt irgendwie auch direkt zum schwimmen ein, finde ich...........
    Und das kleine Schlösschen erst, ein Traum..................

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen
  12. Hola Anett ,
    einfach genial wie du solche perfekten Worte findest und auch die Bilder dazu !
    Du bist eine Inspiration für mich .
    Un abrazo
    Manuela

    AntwortenLöschen

"Merci" für deinen Kommentar

Empfohlener Beitrag

Wie umgeht man seine Abneigung gegen das Stricken von Ärmeln. Indem man sie kurz und bündig im  Fleury Muster strickt. Die klei...