Donnerstag, 18. April 2013

Meridien Teil 3 - Die Ärmel

SONY DSCUnser KAL läuft ja so ruhig und fast „fragenfrei“, dass es hier im Blog schon stiller als fadenstill geworden ist, aber nach dieser Woche wird sich das ändern, denn dann kann ich mal wieder was Fertiges zeigen.
Aber hier Teil 3 der Meridien Jacke. Die Ärmel werden  in die Armlöcher eingestrickt, für mich war das eine ganz neue Technik und für alle, die keine Nähte mögen oder Probleme mit der Armkugel haben, ist dieses Verfahren sicher interessant.
Eine gute allgemeine Erläuterung habe ich HIER gefunden.
Bevor die Maschen aus der Armöffnung heraus gestrickt werden, empfiehlt die Designerin, den Punkt unter den Armen zu finden, der den Beginn der Maschenaufnahme markiert. Dafür die Meridien mit einem T-Shirt darunter „anziehen“ und genau dort, wo die Naht des T-Shirts unter der Achsel sitzt, im Meridien eine Sicherheitsnadel platzieren, siehe Fotos Seite 5.DSC00340Von diesem Punkt aus (Sicherheitsnadel), werden nun die Maschen auf einer Rundstricknadel aufgenommen, am Anfang  bitte Markierer setzen.
Die Armkugel wird nun in verkürzten REIHEN gestrickt, da oben auf dem Ärmel mehr Maschen gestrickt werden müssen, als unter den Achseln entsteht eine Art „Armkappe”, mich hat dies sehr ans das Stricken einer Stockenferse, nur dann eben umgekehrt, erinnert.DSC00362Der erste Abschnitt der verkürzten Reihen (Reihe 1-4) wird  mit Wickelmaschen geformt, wir stricken also zuerst in Reihen, nicht in Runden!!!
Bitte das Stricken der Wickelmaschen aus Teil 1 wieder auffrischen.
Die Reihen 3-4 sooft wiederholen, bis nur noch 6 Maschen ungestrickt auf beiden Seiten des Markierers verbleiben.

Danach bis zur letzten Wickelmasche stricken, den Wickel mit Masche zusammen stricken und weiter bis zum Ende der Reihe, dann in RUNDEN weiter stricken.
DSC09664_thumb[2]
Einige von euch haben das Rückenteil und den Volant etwas grösser gestrickt, um eine weitere Armöffnung zu erhalten, dementsprechend müssen nun mehr verkürzte Reihen gestrickt werden, vielleicht ist es auch möglich, nun zu einer höheren Größe zu wechseln.

Nach dem Beenden der” Armkappe” wie angegeben, ein paar Runden glatt rechts, die erste Abnahme für den Ärmel erfolgt rechts und links vom Markierer.
Angegeben ist 2 M rechts zusammen stricken und SSK, ich selbst habe kein SSK gestrickt, sondern immer 2 M zusammen, da mir dann das Maschenbild besser gefällt.
Die weiteren Maschenabnahmen bitte der Anleitung entnehmen, das Ärmelbündchen, wird wieder in doppeltem Gerstenkornmuster gestrickt.
Danach locker abketten. 
    Zum PDF für  Teil 3   HIER klicken und herunterladen.
Nun könnt ihr euer Meridien baden oder nur leicht dämpfen, im Nachhinein gebe ich letzterem den Vorzug und hoffentlich passt das gute Stück dann auch und macht euch genau so viel Freude, wie mir.DSC00381Einigen von euch ist aufgefallen, dass ich den Zopf aus dem Volant als Blende an die Jacke gestrickt habe, gerne erkläre ich euch, wie ich das gemacht habe, warne aber gleichzeitig davor, denn wenn dieser Zopf mit zu viel Reihen angestrickt wird, kann die Jacke vorn leicht “zipfelig” werden.DSC00371Maschen für den Zopf plus 2-4 M extra anschlagen, je nach gewünschter Breite der Blende. Ich hatte 14 Maschen gewählt.DSC00372Am linken unteren Ende die letzte Masche auf der Nadel mit der ersten Masche vom Volant rechts zusammen stricken. Einteilung Randmasche, liM, reM, liM, Zopf, 2 li M…DSC00375Es entsteht eine große rechte Masche, die wie eine Hebemasche wirkt.DSC00383Es wird in Reihen gestrickt und gewendet, damit der Zopf nicht zu lang  wird,  abwechselnd  jede 3. und 4. Masche aus dem Jackenteil “überspringen”, d.h. es werden dann 3 Maschen zusammen gestrickt.DSC00376Beim Anstricken an jede Masche wird der Zopf zu lang.DSC00368Also immer gut kontrollieren, ob  beide Teil glatt aneinander schließen. Viel Spaß beim Ausprobieren und bei Fragen findet ihr die schnellste Antwort bei den Funnie Knitters im MeridienKAL thread.

Kommentare:

  1. Hallo Anett,
    vielen Dank für den 3. Teil, ich wünschte, ich wäre schon soweit! Ich bin noch nicht einmal beim 2. Teil angekommen...mein Volant ist seit vorgestern fertig, jetzt muss ich nur mal eine ruhige Minute zum Spannen finden. Da ich mir wegen der Länge immer noch nicht ganz im Klaren bin (ich habe jetzt 107 cm und der Volant kommt mir beim Probeanhalten ziemlich locker vor), werde ich ein Stück Stoff mit den Maßen des Rückenteils zurechtschneiden und an den Volant heften, damit ich den Sitz schon mal überprüfen kann, um dann eventuell den Volant noch mal etwas aufzuribbeln.

    Wahrscheinlich sind noch viele mit dem Volant beschäftig, warte ab, die Fragen kommen sicher noch...;-)

    Ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  2. Muchas Gracias ...wie immer für deine ausführlichen Erklärungen !
    Ich bin zwar noch nicht mal mit meinem Volant fertig ,hoffe aber das ich alles irgendwie kapiere ! Und wenn nicht weis ich ja wo mir immer gerne geholfen wird !
    Un abrazo
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann immer nur über deine schönen Handarbeiten staunen, liebe Annett, dein Libellenkleid steht Dir vortrefflich!
    Ich bin mal gespannt auf die Ergenbnisse!
    HG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Ach wenn ich doch nur erst so weit wäre.
    Dieser Volant nimmt kein Ende. 4 Wiederholungen fehlen noch, dann der Rücken. Bin ja selber schuld. Zu viele Nadeln wollen gestrickt werden. :)

    Danke schön, für die tolle, ausführliche Erklärung.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  5. Das Einstricken nach der von dir erwähnten Erklärung funktioniert wirklich sehr gut. Ich habe es bei anderen Projekten schon mehrmals nach dieser Erklärung gemacht und bin jedesmal mit dem Ergebnis sehr zufrieden gewesen.

    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Vielen lieben Dank, dass Du Dir in Deinem Blog so viel Mühe gemacht hast! Auch wenn ich nicht beim KAL mitstricke, gucke ich hier so gerne nach, wenn ich soweit gearbeitet habe.
    Das ist echt toll!
    Viele Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen

"Merci" für deinen Kommentar

Empfohlener Beitrag

Wie umgeht man seine Abneigung gegen das Stricken von Ärmeln. Indem man sie kurz und bündig im  Fleury Muster strickt. Die klei...