Montag, 17. Dezember 2012

Sun Ray Schal der Zweite

Wenn uns das Wetter schon nicht mit Sonnenstrahlen verwöhnt, dann muss man sie sich eben strickend ins Haus holen.
Der Anfang von meinem zweiten Sun Ray Schal, Neuauflage in Dibadu -Silkita -Farbe Rinde
Ist es nicht erstaunlich, welchen Unterschied die Wahl zwischen ein Uni-Garn oder Handgefärbt macht?
Im Augenblick ruht das Gray Swan Kleid ...
Das Lacemuster für den Ausschnitt gefällt mir gut, ich werde es jedoch etwas höher ansetzen und das Büstenteil verändern, auch zweifle ich an der "Ärmellosheit" des Kleides und tendiere zu dem Oberteil des Blättertanz Kleides
Dann aber mit Ajourmuster am Ausschnitt.
Scheinbar beginne ich das neue Jahr mit Wiederholungen, aber nun stricke ich noch ein paar Sonnenstrahlen.
Sun Ray Schal auf Ravelry

Kommentare:

  1. hallo anett...
    du hast ja wieder einen tollen farbton ausgesucht für den sun ray...toll ...und das oberteil vom kleid....ein traum
    sieht bestimmt gut aus angezogen ... bewundere dich
    wünsche dir einen schönen abend
    G.L.G. Petra

    AntwortenLöschen
  2. Das Tuch schaut wunderschön aus!

    Hmmm, ob es wirklich Wiederholung ist? Du arbeitest das Muster weiter aus, dann ist es doch eine Vorwärts-Entwicklung. ;-)

    Ganz liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  3. Das wird auch ein schöner Schal, der Zweite.
    Mir fällt das Entscheiden immer schwer. Du hast eine Entscheidung für dein Kleid getroffen und hast eine genaue Vorstellung. Das ist gut.
    Gutes Gelingen.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein wunderbarer Schal mit einer wunderbaren Wolle! Aber keine Sonnenstrahlen??? Wann hast du denn das Foto mit den Wollknäul in der Hand gemacht!
    Und nun habe ich auch noch ein bisschen geschaut ;-))

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  5. Schön wird der Schal - der Farbton ist genial :-) - tolles Kleid!

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  6. Der Schal wird wieder ein Traum und auf das Kleid bin ich super gespannt!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Jedes Teil, das man strickt, möchte irgendwie verändert/verbessert werden. Dann ist es eben Zeit für Wiederholungen ;o) Trotzdem wird etwas ganz neues entstehen! Ich bin gespannt!

    Gruß Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Wat een geweldige jurk is dit ook weer! (en ja, ik heb lavinia bíjna af...)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anett,

    die gold/gelben Farben bringen so viel Wärme entgegen, genau das richtige Garn
    in dieser dunklen Jahreszeit.
    Der Schal ist wieder mal wunderschön geworden.
    Lange zeit war ich nicht mehr so richtig im Net und als ich nun so durch deine Posts gelesen hab,
    ... ich bin Sprachlos was für tolle Dinge du gewerkelt hast.
    Die Kleider sind irre schön.
    War heut noch im Handarbeitsladen um mir feine Wolle zu kaufen für Armstulpen.
    Mit dicker winterlichen Wolle bin ich Heim und freu mich auf gleich wnn ich die ersten Maschen aufnehmen werd.
    Dabei sollten sie sehr Filigran werden, was nun aber bei der dicken Wolle unmöglich ist.
    Egal, hauptsache ein neues Projekt.
    Hab Tausend Dank für deine lieben Worte auf meinem Blog, freu mich sehr!!!
    Nun wünsch ich dir und deiner lieben Familie ein wundervolles und besinnliches Weihnachtsfest ♥

    Liebe Weihnachtsgrüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  10. Nicht nur das du unwahrscheinlich schoene Sachen strickst, nein, du hast auch immer die allerschoenste Wolle. Einfach traumhaft schoen!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anett,
    Du kannst so poetisch über das Stricken schreiben! Es stimmt jedoch, es sieht aus wie Sonnenstrahlen.
    Geniesse diese Advent Zeit und ich wünsche Dir und deine Lieben eine frohe Weihnachtzeit.
    Lieber Gruss,

    Mariette

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anett,
    so schön geschrieben, dazu die herrlichen Bilder von den gestrickten Sonnenstrahlen!
    Ich wünsch Dir einen schönen und stressreien Dienstag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Die Wolle von Dibadu ist ja wieder ganz toll, ich glaube da muss ich auch mal zuschlagen. Übrigens finde ich deine Seite jetzt sehr dunkel gehalten. Die dunkle Schrift auf dem dunklen Hintergrund ist auf dem Tablet kaum lesbar.
    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Anett,

    bei allen Sachen, die Du strickst, steht die Natürlichkeit im Vordergrund. Das wunderschöne Garn unterstreicht die feinen Arbeiten, die Du machst. Jedes Teil ist ein Kunstwerk, und ich bestaune die "Bilder Deiner Ausstellung".

    Ganz liebe Adventsgrüße, Gisela

    AntwortenLöschen

"Merci" für deinen Kommentar

Empfohlener Beitrag

Wie umgeht man seine Abneigung gegen das Stricken von Ärmeln. Indem man sie kurz und bündig im  Fleury Muster strickt. Die klei...