Mittwoch, 4. Juli 2012

Korrekturen zur Rundpasse Teil 1

SONY DSC
Auch wenn mich in den letzten Tagen kaum Fragen zur Lavinia erreicht haben, gibt es einige sehr aufmerksame Strickerinnen, die mich unglaublich nett auf kleine Fehler und Verbesserungen der Anleitung hingewiesen haben.
Schaut bitte mal bei Sandra rein, sie dokumentiert ihre Lavinia ganz toll Schritt für Schritt und ist schon dabei VT und RT in Runden zu stricken, auch aus den Kommentaren von Bea , leider bloglos, wird man schlauer.
Nun ein paar Korrekturen, die nicht Lavinia-bedrohlich sind: 
  • Runde32 muss heißen: 5Mre. *1M re verschr. aus dem Querfaden heraus str., 9Mre.* 4Mre enden 
  • Runde40: Hier also nicht die eine M heraus stricken die MZ bleibt bei 260, 270 oder 280 1M li. heraus str., denn nur dann geht 1reM -1li Mim Wechsel auf.
  • Zu den Noppen, einige Strickerinnen stören sich zu Recht an der großem Masche vor der Noppe. Ich habe heute nochmals meine Noppen fotografiert und  kann euch nur damit trösten, dass die Noppe selbst, letztendlich  diese Masche mehr oder weniger verdeckt. Vor allem nach dem Baden und durch das Recken beim Tragen wird das kleine Loch vor der Noppe unauffälliger. Sandra hat sich sogar die Mühe gemacht, das Löchlein mit Nähfaden zu vernähen.
    Dann möchte ich noch vorausgreifen zur set up row, dem Schwierigsten der Lavinia.
  • In  der Anleitung wird die Schulter so abgekettet, dass der Ärmelrand aus der Passe weiter läuft, bei mir klappte das, durch das Zusammenstricken der letzten Schultermasche mit der des VT oder RT, bzw. durch das Abketten einer Ungeraden Anzahl Maschen, wie Bea mir erklärte. FOTO oben
  • Wichtig ist, dass Chart A mittig im VT liegt und dass der Ärmelrand entsteht-
  • Der Ärmelrand besteht aus 7 M li/ re im Wechsel. es ist eigentlich egal, ob man mit li oder re beginnt. Wichtig ist, der Rand beginnt und endet mit der gleichen M, also li oder re worauf dann eine Randmasche folgt = 8M. Da die beiden RM des VT und RT zusammen gestrickt werden, kann der Rand unter den Achseln weiter laufen.
  • SONY DSCGlaubt mir, sobald in Runden gestrickt wird, strickt sich die Lavinia, viel angenehmer als in Reihen, macht die Ärmelschrägung nicht zu lang, denn auch sie reckt sich beim Tragen…12 bis 15 Knötchen reichen wirklich. Dann nochmals herzlichen Dank für eure Hilfe, mein Kommentarformular ist nun so eingerichtet, dass ich direkt auf Kommentare antworten kann…..falls nötig.

Kommentare:

  1. Hallo Anett,

    habe die Passe fast fertig und möchte dir kurz schreiben, wie ich das Problem mit der großen Masche vor der Noppe gelöst habe:

    Ich nehme die Masche mit der rechten Nadel hoch, lege sie verdreht (verschränkt) auf die linke Nadel und stricke sie zusammen mit der Masche aus der aktuellen Reihe rechts ab. Weiß nicht, ob jetzt jemand versteht wie ich das meine? Werde versuchen, dies heute Abend in meinem Blog genauer aufzuschlüsseln.

    Liebe Grüße
    Sabine Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maria, so richtig gebongt habe ich das jetzt noch nicht, aber meistens gelingt mir das beim Sehen, also dann in deinem Blog....
      Danke bin gespannt
      Anett

      Löschen
  2. Erika11:23

    Man kann doch sicher das Blattmuster zusätzlich auf dem Rücken stricken, so dass vorn und hinten gleich aussehen?

    Im Voraus vielen Dank für die Antwort

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich kann man auch den Rücken damit "bestricken", hatte ich bei der ersten Version "Butterblume " auch gemacht.
      Einteilung dann wie beim VT.
      LG Anett

      Löschen
  3. Ich habe mich doch infiziert !!!! Bis heute war ich stark und wollte eigentlich gaaaaar kein neues Projekt !!!! Aber heute bin ich schwach geworden...und habe mir die ANleitung ausgedruckt...ne, ne....wann soll ich das alles stricken, hi, hi....Na ja...mal sehen. Auf jeden Fall Dankeschön für die Anleitung.
    Zuerst muß ich mir Wolle besorgen.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Mein derzeitiger Strickstand
    http://www.facebook.com/#!/emma.ro.7

    AntwortenLöschen
  5. Wenn man die Noppe aus dem Querfaden strickt (natürlich muß es dann zwischen den Blättern eine gerade Anzahl Maschen sein), dann entsteht gar kein Loch und die Noppen rutschen auch nicht nach hinten.

    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen

"Merci" für deinen Kommentar

Empfohlener Beitrag

Wie umgeht man seine Abneigung gegen das Stricken von Ärmeln. Indem man sie kurz und bündig im  Fleury Muster strickt. Die klei...