Donnerstag, 24. November 2011

Elfenstille- Eichelmuster

SONY DSC
Weiter geht es mit unserem" elfenstillen" Spaziergang durch die Maschenwelt.Wir fügen nun die Eicheln ein.
Eicheln Bahnen
                Abb.1 Einfügen des Eichelmusters

Wichtige Hinweise:
  1. Das Tuch wird im Rindenmuster weiter gestrickt, gültig bleibt der Chart vom Tuchanfang, mit seinen Zunahmen  an den Rändern und bei der Mittelmasche.
  2. Die Eicheln werden lediglich  BEIDSEITIG - zwischen den Bahnen des Rindenmusters eingefügt (gesehen  von der Mittelmasche aus nach rechts und links), sie verändern nichts an der Maschenzahl oder an dem Rindenmuster als Ganzes. Abb. 1
  3. Gestickt wird die 1. Reihe des Eichelcharts, es sind damit 151 M insgesamt  auf der Nadel , d.h.  7 Bahnen pro Seite. Nun werden zwischen die 1. und 2. Bahn, die 3. und 4. Bahn und die 5. und 6. Bahn insgesamt drei Eicheln eingestrickt, das ist für alle Tuchgrößen geltend. Abb.2
  4. Die Eicheln liegen genau über der Linksmaschenrinne zwischen den Bahnen, 1 –2, 3-4, 5-6. Abb.1 und 2Grafik einfügen Abb.2 Position der drei großen Eicheln
  5. Die kleineren Eicheln werden danach versetzt eingefügt, wie im Chart angegeben, jedoch nach den ersten drei Eicheln bis zum Ende der Reihe gestrickt auch zwischen zwei Bahnen KLeine E.  Abb.3 Position der kleinen Eicheln
6. Die jeweiligen Charts werden von der Mittelmasche aus gelesen für die rechte Tuchhälfte von links nach rechts und für die linke Hälfte von rechts nach links.
  7. Am Ende des Eichelmusters, wenn auf allen Eichelspitzen wieder die linken Maschen stehen, befinden wir uns wieder im normalen Rindenmuster mit 9 rechten M. eigeschlossen durch linke M.
Lasst euch also durch nichts aus der Bahn werfen.
Die Charts  HIER herunter laden.
Besonderheiten des Eichelmusters:
Dieses Muster ist nichts anderes, als das aus der Musterprobe bekannte Blattmuster, nur etwas breiter und länger.
Jede Elfenstrickerin muss sich nun entscheiden, hinsichtlich :
  • der Größe: für die kleine Elfe ist nur das Eichelmuster 1. möglich, da sonst die Wolle (420m LL) nicht reicht. Alle anderen Muster sind  durch das Hinzufügen und  Weglassen von Reihen zu vergrößern oder zu verkleinern, sollten jedoch 51 Reihen nicht überschreiten. Die Charts gelten für die angegebenen Größen.
  • der Ausstrahlung: es besteht die Möglichkeit, den Eicheln eine individuelle Ausstrahlung zu geben, durch …
A. die  Zunahmen (bei den Spitzen) rechts verschränkt aus dem Querfaden heraus zu stricken Abb.4. Mir gefällt diese Variante am besten, da sich die Eicheln ein wenig im Maschengrund ”verstecken” oder “einweben”, leider  fragt diese Variante mehr Aufmerksamkeit. Abb.4 Rechts verschränkte Zunahmen
oder
B. die Zunahme rechts aus dem Querfaden heraus zu stricken, bei dieser Variante wird er Effekt laciger und löchriger, man vergisst sie auch nicht so schnell…ImPerlenmuster 1. Große Elfe
Abb.5  Rechts heraus gestrickte Zunahmen es entstehen kleine Löcher
C. Die große Eichel mit einem glatt links gestickten Anfang, Chart 2    Abb.6       oderSONY DSC
                                         Abb.6 Große Eichel mit linkem Maschenanfang
oder
D. den Anfang im Perlmuster zu stricken Chart 3ImPerlenmuster 1. Große Elfe Eichelausschnitt
                                Abb.7 Große Eichel mit Perlmusteranfang

eichelbild
So bekommen unsere gestrickten Eicheln ein fast natürliches Aussehen, die große Eichel mit Boden, die kleine Eichel ohne und ganz glatt.
Aber wer hält euch zurück, auch jedes beliebige, in seiner Maschenzahl ungerade Muster einzufügen. Auch Perlen und Noppen sind erlaubt, wie bei  Ricki zu bestaunen.
Abb.8 Eingestrickte Perlen
Nun wünsche ich euch viel Spaß bei der Entscheidungsfindung, eine Musterprobe hilft echt, aber Ricki hat die Eicheln so schön  zur Probe gestrickt, dass schon die Fotos helfen.
Nachtrag
Eins habe ich beim Schreiben meiner Posts begriffen, Stricken ist mit Worten genau so  schwer zu erklären, wie Reiten, Schwimmen, Fahrrad fahren und Schlittschuh laufen.
Man muss es "einfach" nur erfahren und erfühlen, um es zu begreifen.
Bei Ull-Rike in ihrem Blog Lukreativ  und bei SaLü , sah ich zu meiner Freude, dass ihr dies beim zweiten Teil zu gelingen scheint.
Auch wird super zusammengefasst, wozu sich andere  Elfenstrickerinnen entschieden haben, mein Herz macht immer einen Freudenhüpfer, bei solchen Bildern...DENN
ich habe zwar versucht, eine deutliche, auch für Anfänger geeigneteAnleitung zu schreiben, habe aber einen "Nachteil", dass ich selbst eben kein Anfänger mehr bin.
Ein Anfänger wiederum kann solch eine Anleitung auch schwer schreiben, so dass uns nichts anderes übrig bleibt, als nach deutlichen Worten zu suchen und wie ein "Lace - Neuling " zu denken.
Nochmals, das Tuch wird wie bisher gewohnt, im Rindenmuster weiter gestrickt,  Zunahmen in der Mitte und an den Rändern.
Die Eicheln werden lediglich BEIDSEITIG eingefügt und haben weiter keinen Einfluss auf das gesamte Muster.
Es sind einfach nur Rosinen, die dem Kuchen zugefügt werden.
Der Eichelmuster -Chart gilt somit nur für die Eicheln selbst und steht nur für das Einfügen, das Tuch im Rindenmuster -Chart weiter stricken.
Rechts oder rechts verschränkt aus dem Querfaden, probiert einfach beides, bei der ersten Variante fließen die Muster ineinander über, strickt ihr die Masche rechts aus dem Querfaden, ist das nichts anderes, als einen Umschlag im Nachhinein, eben eine Reihe später herauszustricken, das Loch wird dadurch kleiner und regelmäßiger, ich verwende diese Methode, wenn ich nicht so große Löcher möchte.

Die oberen Blätter im Kleid sind als Umschlag aus dem Querfaden heraus gestrickt, am unteren Rand sind normale Umschläge gestrickt.
Dann bleibt mir nicht viel mehr, als euch die Daumen zu drücken und zu sagen, dass nach den Eicheln fast gleich die Elfenborte anfängt und die ist wirklich leichter....
Liefs Anett

Kommentare:

  1. Liebe Anett!

    Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Chart ist gedruckt und ich habe heute frei :) Also steht mir nichts im Wege, ich kann loslegen.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Ui, jetzt gehts weiter, mal sehen, ob ich damit zurecht komme, bis jetzt war es ja ganz leicht.
    lg Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anett,
    vielen Dank für deine tolle Anleitung.
    Liebe Grüße
    Ina
    P.s. Am Wochenende fange ich dann auch endlich mal an :-))

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anett,

    Du bist verrückt, was Du Dir eine wahnsinnige Arbeit gemacht hast mit den verschiedenen Strickvarianten. Ganz, ganz lieben Dank für diese Arbeit, mit der ausführlichen Erklärung. Werde mir nachher mal alles ausdrucken und überlegen, welche Variante ich nehme mit Perlmuster oder ohne, groß steht schon fest.

    Danke nochmals und liebe Grüße
    Lydia ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anett!
    Auch diesmal wieder ein herzliches Dankeschön an dich für die viele Mühe, die du dir bei der Ausarbeitung gemacht hast. Eine super beschriebene Anleitung. Habe alles schon ausgedruckt.
    Meine Entscheidung zum Muster schiebe ich noch bis heute Abend vor mir her. Ich freu mich schon auf´s Stricken.
    glG zu dir und ein schönes WE, Katrin***

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht so schön aus...
    Ich bräuchte nicht zu überlegen, welches Muster ich nehme, ich darf im Moment garnicht stricken, also bin ich diese Sorge mal los:))))

    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Adventswochenende

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Ach, da freu ich mich, es geht weiter! Und vielen Dank für die unglaubliche Arbeit, die du dir mit dieser Anleitung gemacht hast!
    GLG,
    Silvia

    AntwortenLöschen
  8. oh anett....du bist ja waaaahnsinn...die arbeit die du für uns machst...danke viel viel mals...es macht so spass und wenn ich meinen spaziergang beendet habe ...schletze ich mich aufs sofa und dann wir gestrickt...ich freu mich so!
    ciao ciao liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  9. Ursula12:00

    Vielen vielen Dank für diese wieder so ausführlich beschilderte Anleitung. Ich freue mich so aufs weiterstricken!

    AntwortenLöschen
  10. Anonym12:42

    Liebe Anett,
    vielen Dank für die tolle Anleitung. Das ist mein erstes Tuch, ein schon lang gehegter Wunsch. Bis jetzt klappt alles prima. Ich stricke mit drops alpaca baby silk in hellgrau.
    Herzliche Grüße aus dem Hintertaunus.
    Judith

    AntwortenLöschen
  11. ach wie schön, vielen Dank meine Liebe, dann werde ich heute Abend mal wieder zur Nadel greifen :)

    ♥lich Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anett,

    ich schließe mich allen an und sage erst mal herzlichen Dank.
    Du machst uns allen eine große Freude.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  13. Das ist so spannend - stricken wie im Fortsetzungsroman! Man kann die nächste Folge gar nicht abwarten (war schon Dienstag fertig mit der 2.) Liebe Annet, vielleicht ist das eine Marktlücke, die Du kompetent füllen könntest?
    Ich glaube, ich mach die kleine Elfe. Bin nicht so die Trägerin von grossen Tüchern. Auch wenn mich die grosse Elfe reizen würde und ich hätte ja 2 Knäuel. Aber für das 2. finde ich schon noch mal ein Projekt.
    Danke Dir, bis zum nächsten Mal!
    LiLo

    AntwortenLöschen
  14. vielen Dank auch für die wieder tolle Anleitung .Bin beim Kekse backen und adventlich zu schmücken, aber dann gehts los.
    Ich freue mich schon sehr. Vielen dank.
    LG.
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  15. auch von mir ein grosses "Danke schön" für die tolle Beschreibung.

    Ich werde wahrscheinlich das grosse Tuch stricken.Überlege ja noch.

    Ich wünsche dir einen schönen ersten Advent

    groetjes, Lilly

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Annett,
    bin schon lange stille Leserin deines Blogs, aber nun muss ich mich doch mal zu Wort melden und mich ganz herzlich für die tolle Anleitung bedanken. Bin dann mal den 2. Teil nadeln ;-).
    Wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Anett,
    ganz lieben Dank für Deine unendliche Mühe. Da ich genug Wolle habe, werde ich wohl die größere Variante angehen.
    Dir einen schönen 1. Advent und liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Anett...
    fast hätte ich vergessen.....daß es heute ja weiter geht. Aber ich schau ja immer in die Blogs.....da wurde es mir klar.

    Jetzt habe ich nur eine Frage:
    Bei der Beschreibung für die Eichel.... da schreibst Du bei "A" und "B"....... Zunahmen aus dem Querfaden.
    Wo besteht denn jetzt der Unterschied????

    Vielleicht ergibt sich das aber auch... wenn ich stricke.
    Zum Glück habe ich 2 x 420 m LL Wolle!!!
    Somit brauch ich nicht zu sparen?!?!

    So...dann werde ich mal beginnen!!
    Bin mal gespannt....wer wieder die ersten Bilder online stellt??
    GLG Sabine

    AntwortenLöschen
  19. oh Anett, das hast du wieder so gut beschrieben, absolut verständlich...super

    ich bin noch beim Teil 1....ich genieße es ihn zu stricken und immer wieder die tollen Bilder zu gucken...

    danke schön liebe Anett...

    herzliche Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Anett, vielen Dank für sooo viel Arbeit. Ich hoffe du kannst den ersten Advent nun entspannt geniessen, während wir Elfenstrickerinnen die Nadeln fleißig klappern lassen.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  21. Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung. Habe schon gegrübelt, welches Muster im nächsten Schritt kommt, da du ja doch mehrere Tücher gestrickt hast und mir das rechts über den Anleitungen am besten gefällt. Dass es so ein ausführliches Muster wird, dass man sich quasi sein eigenes Tuch basteln kann, hätte ich aber nie gedacht.

    Danke, dass du dir die Mühe machst!

    Ich stricke immernoch an Teil 1, weil ich den gestern nochmal aufgeribbelt habe wegen der falschen Maschenzahl...

    LG,
    Britta

    AntwortenLöschen
  22. Anett,
    wieder hast du das so wunderschön aufgearbeitet! Ganz lieben Dank dafür.
    Ich muss im Moment mal passen. Ich hadere mit der von mir ausgesuchten Wolle. ich mag sie zwar, aber ich finde sie zu dick für ein solches Tuch! Ich weiß noch nicht, ob ich damit weiterstricken werde!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  23. Anonym06:40

    dank je engel breien. mij is de aanblik van het breien tijdschrift heel duizelig, maar het wordt gehouden, althans voor het elfje.

    een magisch weekend, ik wens je strickiges
    je beschermengel

    AntwortenLöschen
  24. Anonym06:42

    dank je engel breien. mij is de aanblik van het breien tijdschrift heel duizelig, maar het wordt gehouden, althans voor het elfje.

    een magisch weekend, ik wens je strickiges
    je beschermengel

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Anett, was für eine tolle Arbeit. Die Anleitung ist sehr gut geschrieben. Vielleicht mache ich das Tuch als Nachzügler auch noch. Im Moment fehlt es an Zeit.

    Ich wünsche allen gutes Gelingen und viel Freude an dieser herrlichen Arbeit!

    Herzliche Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Anett,

    was für ein wunderschönes Tuch.Darf ich denn als absolute Nachzüglerin/Schlußlicht das Tuch mitstricken?

    LG Ela

    AntwortenLöschen
  27. Hallo fadenstille vielen dank für diese wunderschöne strickanleitung. Ich habe selten eine gesehen, die so ausführlich ist. Du hast dir viel Arbeit gemacht und es ist dir super gelungen. Lg Sabine aus Bad driburg

    AntwortenLöschen
  28. Hey ... Ich habe jetzt die große Eichel geschafft - mit Perlmusterboden ein wenig abgeändert.

    Schaut mal auf meinem Blog, wenn ihr mögt.

    AntwortenLöschen
  29. liebe anett,

    dank der tollen erklärung hab ich den zweiten teil geschafft.
    ich hatte doch bammel vor so einem großen projekt. ich hab noch nie ein tuch gemacht. aber es ging bisher wunderbar und ich hibble schon das es endlich weiter geht ;O)

    lg cyberlix

    AntwortenLöschen

"Merci" für deinen Kommentar

Empfohlener Beitrag

Wie umgeht man seine Abneigung gegen das Stricken von Ärmeln. Indem man sie kurz und bündig im  Fleury Muster strickt. Die klei...