Sonntag, 28. August 2011

Rockromantik


Endlich mal ein Rock mit Taschen, warum fürchte ich mich immer so vor dem Nähen von Taschen in Röcken 
und Hosen, dabei sind sie es, die ein Kleidungsstück wirklich praktisch machen.
Nicht nur für die Apfelrente, auch zum Spaziergang, Schlüssel und Leckerli sind nun “ordentlich auffindbar”.
Eigentlich sind sie aber noch nicht reif genug, unserem Justus ist das jedoch egal, er pflückt sie von den unteren Ästen , na pflücken, eher klauen...und dann schnell weg laufen
Der Rock “Marke Gummizug" , gerade geschnitten, einfacher geht es nicht. Das endlos Stickmuster konnte ich mir nicht verkneifen, den Unterrock auch nicht, denn der Stoff “kriebelt” ein wenig.
Was absolut nicht kriebelt, ist dieser “brocante” Unterrock aus ganz feinem Batist, auch er hat endlich einen Gummibund bekommen.
Ich habe den Unterrock schon einmal HIER in meinem alten Blog gezeigt, erst jetzt ist er tragbar. Eigentlich schon fast zu schade, bei dem feinen Stoff, aber ist einfach unwiderstehlich.
Weich, warm und doch kühl….

Kommentare:

  1. Wieder wunderschön,der Rock,die Idee,die Bilder,ach einfach ALLES!!!!

    Ich wünsche dir einen herrlichen Sonntagabend!!!
    LG♥-Doris

    AntwortenLöschen
  2. Na, ich würde Unterrock auch ohne was oben drüber tragen :))
    Den "Drüberzieher" kannst du ja dazu tragen, wenn das Weiß nicht mehr ganz so weiß ist ;)
    Ich weiß, so ein Vorschlag kann nur von jemandem kommen, der mit weiß auf "Kriegsfuß" steht... *lach*

    Schöne Kombination!

    ...und Justus braucht keine Taschen mit Romantik! Er ist wohl eher Pragmatiker...

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön♥♥♥Rosine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anett,

    so ein hübscher Rock und der Unterrock ist genau mein Geschmack ... wunderschön!

    Liebe Grüße
    Mimi

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Kombination, genau nach meinem Geschmack.
    Dir einen guten Start in die Woche und liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  6. .. wenn man Deine Kombination sieht, würde man am liebsten gleich anfangen zu nähen, sie strahlt für mich Geborgenheit aus, Kindheitserinnerungen werden wieder wach, als ich durch die Löcher meiner gestickten Unterröcke die Blätter im Birnenbaum betrachtet hab, klassich edel und nie aus der Mode gehend, das hast Du fein gemacht...
    ich wünsch Dir viele schöne Momente, wenn Du die Hände in die Taschen steckst... liebe Grüsse, Christa

    AntwortenLöschen
  7. wunderschöööön...einfach soooo schön!!! und hahahaaaa meine syra würde da auch mitmachen...äpfel klauen! amy würde die resten essen!
    ganz liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    dein Rock sieht einfach super aus und auch ich würde den Unterrock einfach so ohne was drüber anziehen.

    LG Ela

    AntwortenLöschen
  9. Da passt der Posttitel PERFEKT :-)

    Der Rock ist Traumhaft. Würd ich sofort anziehen :-)

    Viele Grüße
    Willow

    AntwortenLöschen
  10. Im Rock steckt, obwohl so einfach geschnitten, wieder sehr viel Liebe zum Detail drin. Ich mag auch keine Kleider und Röcke ohne Tasche.
    Einen guten Wochenstart wünscht dir
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  11. ein wunderschöner Rock, der gefällt mir sehr, die Spitzenkante ist traumhaft und den *Unterrock* würde ich glatt auch so anziehen ;)

    liebe Grüße aus dem herbstlichen Norddeutschland

    Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschön der Rock!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  13. Über Justus habe ich mich gerade köstlich amüsiert. Das macht ihm wohl richtig viel Freude!
    Und dein Rock gefällt mir richtig gut! Die gestickte Endlosborte passt prima zu dem gestreiften Stoff!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  14. *schmacht* ... bei dir weiß ich immer nicht, was und wie ich noch immer loben soll, es ist einfach allererste Sahne ... egal, was du anpackst ☺ ♥♥♥

    LG biene

    AntwortenLöschen
  15. das ist alles wunderschön !!! herzlich Kathrin

    AntwortenLöschen
  16. Quel merveilleuse broderie,et beau pommier que tu as là ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Fadenstille !

    Diesen Rock kannst Du doch nicht zur Apfelernte anziehen. Dafür ist er vieel zu schade. So was feines und besonderes, da muss schon ein anderer Anlass her. Wenn Du mit dem in´s "Städtchen" gehst, dann ziehst Du mit Sicherheit viele Blicke auf Dich.

    Ganz liebe Grüße, die Bildersammlerin !

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Anett,
    ich bin zufällig auf deinen bezaubernden Blog gestoßen.
    Ich bin ganz begeistert von deinen tollen Stricksachen, dass wäre mein Traum auch so toll stricken zu können.
    Ganz liebe Grüße
    Kersti

    AntwortenLöschen
  19. So macht man aus einer ganz normalen Apfelernte ein ronatisches Erlebnis!
    Eine Apfelernte wie aus dem Bilderbuch....Dein Rock samt Unterrock...man denkt sich sofort in eine
    Geschichte.....und beginnt zu träumen!!
    Wieder mit viel Liebe zum Detail wunderbar gelungen!!
    Herzlichst
    Ricki

    AntwortenLöschen

"Merci" für deinen Kommentar

Empfohlener Beitrag

Wie umgeht man seine Abneigung gegen das Stricken von Ärmeln. Indem man sie kurz und bündig im  Fleury Muster strickt. Die klei...