Sonntag, 13. März 2011

Morlynn fertig

Im Augenblick fehlen mir die Worte für viel Worte …SONY DSC
Die Natur zeigt uns mit aller Macht ihre Schattenseiten, für die wir selbst verantwortlich sind…
Dankbar sein, für jede schützende Mauer, für jeden schützenden Arm, der Halt gibt...
SONY DSC
Einfach nur dankbar sein, für jeden friedlichen, gesunden Tag, ihn als Geschenk sehen und als solches begrüßen.
SONY DSC

Nichts als selbstverständlich gedankenlos zur Seite schieben, sondern …DSC00100

ab und zu durch ein leeres Schlüsselloch schauen und dahinter die blaue Weite des Himmels zu wissen.

 (Morlynn Tuch von Alexandra Wiedmayer, Gewicht 400 g, Wolle Unisono Atelier Zitron, Farbe 1250, Nadeln 3.5)

Kommentare:

  1. Liebe Anett,

    das Tuch ist wunderschöne geworden. Die Farben sind genau mein Geschmack und die Wolle fand ich ja sofort schon so toll.

    Danke auch für Deine nachdenklichen Worte. Mir gingen ähnliche durch den Kopf. Die Natur hat uns im Moment gezeigt dass es nicht "nur" ein Erdbeben sein kann sondern dass es so viel hinter sich her ziehen kann ... damit rechnet niemand und ich sitze immer noch fassungslos vor den Berichten. Da lernt man wieder um dass froh zu sein dass man hat.

    Liebe Grüße
    Mimi

    AntwortenLöschen
  2. guten Morgen, ich versuch schon das 3. Mal jetzt hier zu tippen, aber immer macht das Fenster wieder zu..ok, auf ein Neues, eine tolle Farbe hast Du da in ein zauberhaftes Tuch verwandelt...
    ich glaube, dass die Natur uns immer mal wieder zeigt, dass man absolut Nichts für selbstverständlich nehmen kann, sollte, furchtbar, was viele Menschen gerade in diesem Augenblick in Japan durch machen müssen...
    liebe Grüsse, Christa

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die tollen Worte,
    du drückst aus, was glaub' ich jedem grad
    durch den Kopf geht.
    Das Tuch ist wunderschön.
    LG knitbee

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön dein Tuch und deine Worte!

    Du hast alles aus der Unisono heraus geholt, was möglich ist. Klasse!

    Ich will hier nicht politisch werden und es hat wohl jeder seine eigene Meinung dazu...
    Gerade was Energie betrifft, scheint es wohl nicht wirklich Grenzen zu geben... Menschlich vernünftige... Mit Blick auf die Zukunft...

    Liebe Sonntagsgrüße wünscht
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anett, Dein Post - vielen Dank dafür. Wie oft machen wir die Rechnung ohne die Natur. Wir glauben so oft, alles berechnen und zu kontrollieren zu können.

    Wie man auf schockierende Weise nun in Neuseeland und Japan sehen kann, fehlt es uns vielleicht doch öfters an ... Respekt, Demut, ....

    Eigentlich wollte ich mich launig für Deinen Kommentar bedanken, dass tue ich jetzt ein wenig verhaltener, aber trotzdem sehr, sehr herzlich.

    Ich grüße Dich bewundere Deine wundervolle Handarbeit. Schick' Dir sehr liebe Sonntagsgrüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Dein Tuch finde ich wunderschön!
    Die Unisono ist aber auch klasse, wenn sie nur nicht so teuer wär.

    Deine Worte regen zum Nachdenken an.
    Es ist wirklich unfassbar, was da grad passiert.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  7. Licht und Schatten in tiefgründige Worte und Bilder gesetzt.

    In diesem wunderschönen Tuch zeigst Du wieder einmal die Liebe zum Garn und zur Handarbeit. Auch die Farbe ist sehr schön gewählt.

    Ich verfolge Deinen Blog mit großer Begeisterung!

    Herzlichst, Gisela

    AntwortenLöschen
  8. Ja, liebe Anett! Ich bin auch sehr dankbar für jeden Tag. Was unsere Politiker betrifft, da hört die Dankbarkeit allerdings auf. Da ärgere ich mich nur noch warum immer wieder dieselben Leute gewählt werden, dann das haben wir durchaus selber in der Hand.
    Einen schönen Sonntag, viel Freude an dem wunderbaren Tuch und liebe Grüße von Inken

    AntwortenLöschen
  9. Licht und Schatten passt gut! ...Die Farben Deines Tuches auch zur derzeitigen Stimmung. Aber trotzdem wieder ein sehr schönes Tuch mit wirkungsvollem Muster!!!
    Die Bilder aus Japan sind wirklich unglaublich und übersteigt alles bisher gesehene. Die Menschen dort müssen unerträgliches doch ertragen- sie tun mir so leid. Doch auf die jap. Regierung bin ich so was von wütend, mit ihrer ganzen Verschleierungstaktik. Die Menschheit hat wirklich nichts dazugelernt. Gegen die Tücken der Natur sind wir machtlos, aber die viel schlimmeren Katastrophen werden ja meist von den Menschen gemacht.

    AntwortenLöschen
  10. "Entschuldigung"!!!
    Tsss, typisch ich,...jetzt habe ich vor lauter Emotionen die lieben Grüsse vergessen.

    Ganz liebe Grüsse und noch einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. deine Werke sind immer klasse ! liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anett, Dir ist ein sehr schönes Tuch gelungen. Ich mag dieses Muster auch sehr und die Fraben gefallen mir ausgesprochen gut.

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Anett, dein Tuch ist fantastisch, ein besseres Wort finde ich grad nicht :)
    deine Worte regen jeden zum Nachdenken an und gehen uns wohl alle durch den Kopf, man ist einfach sprachlos

    liebe Grüße und auf eine bessere Welt hoffend
    Barbara

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Annet, das Tuch ist einfach so schön und auch die Photos sind hübsch wie immer! Wie ist es möglich, dass Du immer so schöne Sachen stricktst?!

    AntwortenLöschen
  15. Wunderschön find ich dein Tuch!

    Für bestimmte Dinge scheinen die Worte so leer, die einem in den Mund kommen, dass einem das Sprechen glatt vergeht.
    Ich bin berüht und betroffen über dass, was in Japan im Moment passiert.
    Irgendwo denke ich sind wir alle verbunden, leben ja alle auf dem EINEN Planeten.
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  16. Es gibt Ereignisse, die selbst so ein wunderschönes Tuch zur Nebensache werden lassen...

    AntwortenLöschen
  17. kelli16:27

    Liebe Anett,

    ich möchte Dir ein grosses Kompliment für Deine wundervolle Werke aussprechen.

    Jedes für sich ist wunderschön. Ich bewundere Deine Gabe.

    Danke auch für die immer wieder wundervollen, nachdenklichen Worte.

    LG
    kelli

    AntwortenLöschen
  18. Anonym16:33

    Wieder ein wunderschönes Tuch von Dir! Ich liebe auch diese Anleitung. Zwei davon sind schon fertig.
    Deinen Worten ist eigentlich nicht's mehr hinzuzufügen!
    Große Sprachlosigkeit, tief erschüttert und hilflos.
    LG
    Carola

    AntwortenLöschen
  19. Ein traumhaft schönes Tuch!
    Die Farben finde ich ganz toll...

    Ja, die Ereignisse machen einen sehr betroffen und nachdenklich.
    Einerseits Naturgewalten, andererseits vom Menschen gemacht.

    Liebe Grüße an Dich
    Marion

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Anett, du hast so recht! Die Natur sagt uns endlich, es ist genug!Und ich kann nur hoffen, dass die Menschen das verstehen, denn so kann es nicht mehr weitergehen.

    Dein Tuch ist wunderschön. GlG Katrin

    AntwortenLöschen
  21. Ils sont fantastique,comme toujours.

    le Japon c'est une grande catastophe,cela m'a peiné, Monika Eckert à fait un châle "Prometheus" afin d'aider, c'est une belle action d'une femme au grand coeur

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Anett,
    Das Tuch ist wunderschön auch die Farbe finde ich absolut passend.

    LG Lydia

    AntwortenLöschen
  23. liebe anett,

    Leider läßt sich eine wahrhafte Dankbarkeit mit Worten nicht ausdrücken. Johann W. v. Goethe

    Dankbar sollten wir annehmen was MUTTER ERDE uns gibt, denn nur sie ist die einzige, die uns alles geben, aber auch alles nehmen kann. keine macht der welt ist größer als sie.

    ein wundervolles tuch ist unter deinen zarten händen enstanden, daß alles beherbergt was dankbarkeit ausdrückt.

    so wird es die trägerin dankbar annehmen, in dem wissen, daß dankbarkeit nicht in worten aber vielleicht in taten auszudrücken ist.

    ganz liebe grüße
    karin

    AntwortenLöschen
  24. So bezaubernde Fotos! Das Tuch ist Dir mal wieder so wunderbar gelungen und mit dem Text hast Du wirklich recht.
    Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Anett,
    Deinen Nadeln ist mal wieder ein traumhaft schönes Tuch entsprungen. Ein wundervolles Farbspiel, das für Licht und Schatten zu stehen scheint. Leider dominiert im Moment die Schattenseite. Hoffen wir, dass der Super-Gau noch abzuwenden ist und dass die Menschen irgendwann mal dazulernen...

    Ganz liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  26. Ein wundervolles Tuch ist dir da wieder gelungen und der Farbverlauf ist ganz toll!
    Liebe Grüsse Sonja

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Anett,
    deine Bilder und deine wenigen Worte sind so kraftvoll und sprechen mehr als 1000 Worte.
    Herzlichst Antje

    AntwortenLöschen
  28. Danke für diesen besonderen,sehr schönen Post,sagt Doro

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Anett,

    auch ich sage Danke. Mit wenigen Worten drückst du aus, was wir alle denken und fühlen und das Ganze wunderbar verbunden mit einer fantastischen Arbeit.

    Ganz liebe Grüße schickt dir eine nachdenkliche Elvira

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Anett
    Ein Tuch welches dir wunderbar gelungen ist,die Farben treffend...
    Danke für die wenigen aber deutlichen Worte,wieviel öfter sollte man nachdenken!
    Liebe Grüsse
    Patricia

    AntwortenLöschen
  31. Ein wunderbarer Post.
    Und deine Werke, beeindruckend.
    Ich komme gerne wieder.
    Lieben Gruß, Evelyn

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Anett, wunderschön dein Tuch und auch deine Fotos....

    liebe Grüße zu dir
    Tina

    AntwortenLöschen
  33. wie wahr Deine Worte, liebe Anett
    danke dafür

    und für's Zeigen des traumhaften Tuches...

    alles Liebe
    Traudi

    AntwortenLöschen
  34. Ein wunderschönes Tuch sehr stilvoll präsentiert! Toll!
    Sehr treffende Worte ...

    LG Mary

    AntwortenLöschen

"Merci" für deinen Kommentar

Empfohlener Beitrag

Wie umgeht man seine Abneigung gegen das Stricken von Ärmeln. Indem man sie kurz und bündig im  Fleury Muster strickt. Die klei...