Dienstag, 11. Januar 2011

Black Candlelight von Marianne Kinzel

Abwechslung tut dem Menschen gut, ich bin zwar kein echter Schwarz Fan, aber ohne Schwarz geht es nun auch wieder nicht. Darum habe ich erstmalig zum schwarzen Garn gegriffen.
003
Filace- Safari von der WollLust ein Garn mit etwas Glanz, sehr griffig, es raschelt beim Stricken, als ob man in frisch gefallenen Schnee tritt, oh, welch Vergleich, fühlt aber so, wahrscheinlich durch die Mischung Seide, Leinen, Kaschmir und Baumwolle.
002
Das Muster von Marianne Kinzel, gedacht als als Bettüberwurf...
006
Diese Art von  Großprojekten scheinen mir heutzutage doch etwas aus der Mode. Man stelle sich vor, so ein Riesenteil auf dem Schoß, Frau Kinzel hat es sichtlich bewältigt, mir reicht eine Stola, mit drei Candlelight Wiederholungen. Betten sollte man heutzutage eh lüften lassen.
021 .
Man sieht die Flämmchen fast flackern und anfangs habe ich noch gezweifelt, den Schal doch quer zu stricken, also die Kerzen auch horizontal auf dem Rücken, aber dann würden sie vorne nicht recht stehen.
Das Problem beim quer stricken, wie viel Maschen machen eine lange Stola, Lace bleibt da doch unberechenbar und zweites Problem reicht die Wolle oder muss ich mitten in einer Kerze aufhören.
Strickt man in die Länge dann lässt sich das Ganze vom Wollverbrauch besser einschätzen und die endgültige Breite auch. 90 Maschen lassen sich auf einen Nadel in die Länge ziehen, 300 M wohl eher nicht. (Was ist nun eigentlich  nun eine Stola-quer gestrickt und Schal in der Länge???)
007
Schön am Muster, es hat eine kleine Randbordüre, ich hatte eigentlich vor, dort Perlen ein zu stricken, werde mich jedoch auf Anfangs- und Endbordüre beschränken, denn Schwarz strickt sich doch sehr anstrengend.
019
Zu ersten Mal habe ich diesen provisorischen Anschlag probiert:
Da saß ich vor dem PC, Stricknadeln im Anschlag, die Dame auf youtube erklärt super, Herr von S. kommt rein, fragt erstaunt, was schaust du da, konzentrierte Antwort, einen Stricklehrgang, Antwort zurück, musst du noch stricken lernen, ja, denn das hier begreife ich nicht, ich habe einen Knoten in den Seilen und in den Fingern und im Gehirn.
Herr von S. schweigt, schaut, schaut noch Mal, nimmt mich bei der Hand und sagt, das musst du so machen und wie so oft(sagt es ihm nicht weiter) hat er Recht...
Hier aus Franziska`s Kommentar noch ein anderer provisorischer Anschlag, wohl noch angenehmer, da das Gewurschtel mit den zwei Nadelseilen wegfällt.

Dann hüpft noch dieser Post von Monique aus Holland


in meine Schatzkiste, die Frau kann Lace Stricken....


Kommentare:

  1. Schöne Wolle und garantiert gut zu kombinieren, so ein schwarzes Tuch. Das Video ist genial, ich weiß nun, dass ich den provisorischen M-anschlag immer viel zu kompliziert gearbeitet habe. Danke für´s Reinstellen!

    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Anonym14:57

    Ich mache den Maschenanschlag nach diesem Video, da hat frau nicht das Gebammel mit der Nadel:
    http://www.youtube.com/watch?v=zQ0WgaD09ro

    Vielleicht probierst du das mal aus.

    LG Franziska

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Anett, das ist wirklich ein ganz besonderes Stück. Lace in schwarz - beim Stricken eine echte Herausforderung! Hab' ganz lieben Dank für Deine Anregung zu Emilys Kuscheldecke. Ich behalte das mal im Hinterkopf... Gestern hab' ich die Decke überreicht und dieses entzückende Geschöpf wurde gleich darin eingewicklet und die Oma???ist hin und weg ;-)))
    Sehr liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anett,
    eine schöne Idee das Muster für eine Stola zu verwenden. Die ferige Stola wirkt bestimmt sehr edel.Aber das Stricken mit schwarzer Wolle ob Lace oder andere Wolle ist immer anstrengend besonders bei trüben Wetter oder künstlichem Licht. Darum bewundere ich dein Werk um so mehr.

    Liebe Grüße von

    Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Wow, du bist ein richtiger Kuenstler wenn es ums Stricken geht. Deine gestrickten Stuecke sind richtige Meisterwerke!
    Liebe Gruesse aus einem verschneiten Alabama,
    Anke

    AntwortenLöschen
  6. hallihallo, schwarz ist eine tolle Farbe und jetzt hab ich mal eine Frage, hast Du eine Tageslichtlampe? Ich hab mit schwarz abends immer Probleme und habe gerade kürzlich über diese Tageslichtlampen gelesen... jedenfalls kann ich nur sagen, das Schätzchen schaut wieder super aus..
    liebe Grüsse Christa und der Lacelink .. da läuft einem wieder das Wasser im Munde zusammen....

    AntwortenLöschen
  7. Ja, das Video ist genial und anscheinend sind alle Knoten weg ;) Ist doch ganz einfach, wenn frau es verstanden hat! *gg*
    Ich habe viele provisorische Anschläge ausprobiert, aber der gefällt mir am besten.
    Dann warten wir mal ab, wie der Bettüberwurf an deinem Hals aussieht *lach*

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Was Du da immer zauberst!!!
    Schläfst Du noch zwischendurch?
    Wie strickst Du das Scharz?
    Ich habe ja Schwarz für Nicki's Lacestrümpfe...ich denke ohne meiner Tageslichtlampe schaff ich das sicher nicht!!!
    Und danke für Deinen wunderbaren Schatzkistenlink....da kommt man ins träumen!!!
    Ich denke ich spreche hier für alle....wir verraten Dich sicher nicht an Herrn S.....muss ja nicht alles wissen ;-)))
    Liebe Grüße
    Ricki

    AntwortenLöschen
  9. Also schwarz finde ich schon mal super! Strickt sich nicht so leicht, sieht aber immer edel aus.

    Stola quer oder längs gestrickt??? Da gehen die Meinungen wohl auseinander. Mir selber ist das ganz egal. Gut quergestrickt hat "frau" so einiges an Maschen zu bewältigen, aber dafür deutlich weniger Reihen zu stricken. Und ich muss das Strickstück auf der Nadel doch nicht ausbreiten können.

    Längs hat zwar weniger Mascchen, aber deutlich mehr Reihen. Und was ich dann immer etwas störend finde, ist das lange Stück, was man irgendwann auf dem Schoss hat!

    Ob man bei der einen oder anderen Variante den Wollverbrauch besser abschätzen kann, wage ich zu bezweifeln. Ist der Mustersatz hoch, kannst du dich bei längs auch schwer vertun!

    Also: Egal wie, es gibt immer Vor- und nNchteile. Ich finde das Muster klasse und freue mich schon auf das fertige Stück. Und einen schicken Maschenmarkierer hast du ;-))

    LaceGrüße schickt dir Marion

    AntwortenLöschen
  10. Hui.... ein wunderschönes Muster hast Du gewählt. Ich stricke auch nicht so gerne mit schwarzfarbigem Garn. Aber schwarz kann sehr edel wirken, und das wird diese Stola auch, sehr edel.

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anett,

    oh ja, schwarz ist natürlich sehr edel und das Muster sieht wirklich schön aus. Ich habe bis jetzt nur einmal schwarze Wolle verstrickt und hatte selbst bei Tageslicht Probleme und konnte die Maschen nicht erkennen. Bei der Fehlersuche ist das schlecht, daher habe ich mich nicht noch einmal an schwarzes Garn getraut.
    Danke für den Hinweis auf den schönen Blog.

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen
  12. liebe Anett, egal wie du es strickst, es wird wieder toll...und schwarzes Garn mag ich zwischendurch mal ganz gern, Lacegarn hatte ich noch nicht in dieser Farbe, aber ich stricke Abends eh immer nur Socken, zum Entspannen....

    und manchmal haben die Männer doch den Durchblick, das ist schön und vor allem freut es mich, weil es Anteilnahme an unserem Hobby zeigt...

    liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  13. @ Andrea, ja,die Knoten sind raus, Franziska gab noch ein anderes Video, keine zwei Seile, die sind echt "wurschtelig", ich meine das ist noch leichter.Ich muss nicht dran denken, einen Bettüberwurf stricken zu müssen oder eben immer vor dem Schlafengehen im Sitzen ein paar Reihen...Lach
    @Franziska, danke für den tollen Link
    @Marion Im Nachhinein wäre quer auf dem Rücken wohl schöner, aber das Muster ist wirklich sehr hoch, darum schon besser längs, aber einen Queren wird es auch mal geben, dann diskutieren wir über die Maschenzahl.
    Der Markierer passt super, ich wurde schon danach gefragt, darf ich ihn beim nächsten Mal verlinken????
    @Ricki Schwarz stricke ich unter zwei gruseligen TL Lampen(Tageslicht der feinsten Sorte) über dem Küchenfenster, sehr stilvoll und normal in Frankreich
    @ Tina, ja, manchmal muss man das schon zugeben...

    AntwortenLöschen
  14. This is really superior doily, and wonderful work brave knitter. I think I will make a doily too. I have the same book, but not choose yet. Thanks for the beauty.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Anett,
    das wird bestimmt ein edles Tuch,bin gespannt wie es fertig aussieht¨
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Anett
    ein Traum in schwarz hast du auf den Nadeln. Ich stricke immer unter einer Lampe :-)
    Danke für die ausführlichen Videos. Bis jetzt habe ich es immer mit einer Lufmaschenkette vergeblich versucht!

    Herzlichst
    Nina

    AntwortenLöschen

"Merci" für deinen Kommentar

Empfohlener Beitrag

Wie umgeht man seine Abneigung gegen das Stricken von Ärmeln. Indem man sie kurz und bündig im  Fleury Muster strickt. Die klei...