Donnerstag, 7. Januar 2010

Vichy, Soldes und Dreikönigskuchen

Auf dem Weg zum Zahnarzt (nein, er hat überhaupt nicht gebohrt), ein paar Eindrücke von Vichy, einer typischen "Rentnerstadt".
Genau an dem Tag, an dem der Winterschlussverkauf (Soldes) begann, eine strikt rechtlich geregelte Angelegenheit.
Schaufenster dürfen nicht normal dekoriert werden, mit diese Dame brauchen wir kein Mitleid zu haben, drinnen war es warm.
Auch Ausverkauf im teuersten Taschenladen der Stadt.
Jedes Modell noch rund die 250 Euro...
Hier in Frankreich isst man zwischen Silvester und Dreikönigen einen Speziellen Kuchen,
den "Königskuchen", gefüllt mit Marzipan und einer kleinen Überraschung, wer die in seinem Stück findet, ist der König und bekommt die mitgeliefete Pappkrone aufgesetzt.
Die Überraschung war bei mir mal eine winzige Leuchtturmfigur, die eher wie eine Schraube aus der Backmaschine aussah, da ich den Brauch überhaupt noch nicht kannte, hatte ich aus Versehen kräftig draufgebissen, aber das war vor Jahren, mein Zahnarzt musste jedoch heute noch drum lachen.

Kommentare:

  1. also ich glaube, den Kuchen könnte ich das ganze Jahr geniessen :-))),
    aber ohne Figur (wegen der Zähne)
    ganz liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich glaube, ich sollte meine Zeit zwischen Silvester und Dreikönigstag wohl besser in Frankreich verleben? Ich LIEBE Kuchen mit Marzipan! Und ich liebe Überraschungen ;o)

    Sei von Herzen lieb gegrüßt
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh, der sieht auf jeden Fall lecker aus. Auf die Figur zwischen den Zähnen könnte ich aber auch verzichten. Schließlich muss man ja auf diese aufpassen. Kommen ja keine neuen mehr und die dritten sind teuer;).
    LG von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Mmhhhhh Marzipan...da nehme ich sogar kleine Schräubchen in kauf.. wenn ich es vorher weis "zwinker"!!!
    Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag und lass ganz liebe Grüße hier
    Ricki

    AntwortenLöschen

"Merci" für deinen Kommentar

Empfohlener Beitrag

Wie umgeht man seine Abneigung gegen das Stricken von Ärmeln. Indem man sie kurz und bündig im  Fleury Muster strickt. Die klei...