Dienstag, 29. Dezember 2009

Puffärmelpullover ein neuer Versuch und Inventur 2009

Nach Weihnachten scheint (Blog)Müdigkeit zu herrschen (jedenfalls bei mir), der PC hat wenig Anziehungskraft, ich glaube, man verarbeitet in der Zeit zum Jahresanfang hin- alles Geschehne, überdenkt und macht Pläne. In der Zwischenzeit versuche ich mich einfach zu entspannen und zwar beim Stricken eines neuen Pullovers.
Seit dem Entstehen meines letzten Puffärmelpullovers, wurde ich oft nach der Anleitung oder dem Modell gefragt. Auch jetzt gibt es diese noch nicht.
Irgendwie bleibt es bei mir immer bei einem gewissen "Intuitiven Stricken", ich habe das Modell vor meinem geistigen Auge, kenne die Maschenzahl für den Hals und fange an.In den nächsten Posts werde ich jedoch mehr zum Muster und den Ärmeln sagen, aber eigentlich ergibt sich alles von selbst, da ich wieder in Runden von oben runter stricke und zwischendurch anprobiere.Dann noch ein neues Blog, neuER Blog klingt aber immer eingängiger.
Da uns ein Techniker von France Telecom die Hoffnung auf ADSL
für die nächsten Jahre genommen hat und mein Blog "Fadenstille"hier immer langsamer wird, habe ich beschlossen, nebenbei ein neues Blog zu eröffnen, dort bringe ich alle Blogadressen und Links, sowie Anleitungen unter, wundert euch nicht, wenn meine Blogrol hier verschwindet.
In Zukunft werde ich dort alle Adressen von Blogs oder Webseiten sammeln, die gratis Anleitungen anbieten oder die Workshops zum Stricken und Nähen, bzw. Schritt für Schrittanleitungen zur Verfügung stellen. Ich öffne den Blog
"Kreativoase- Fadenstille"
Mit meiner Tascheninventur 2009.
Viel Spaß beim Stöbern und liebe Grüße aus der

Kommentare:

  1. Liebe Anett,
    Dein Puffärmelpullover-eine Wucht....ich bewundere Dich....alles ohne Anleitung....is ja irre!!!!

    Hab' mich schon auf Deinem neuen tollen Blog umgeschaut und bin Deine 1. Leserin und freue mich schon sehr aufs Lesen.....

    Liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, der wird aber wieder schön.
    Das Einstrickmuster gefällt mir besonders gut.
    Puffärmel an Pullovern stehen mir persönlich ja überhaupt nicht, obwohl ich es für eine echt gute Sache halte. Sie geben dem Gestrick etwas sehr edles.
    Nun bin ich sehr gespannt auf das fertige Teil.
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr sendet Dir Inken

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anett!!
    Du bist doch wirklich eine wahre Strickkünstlerin!!!!
    Die Puffärmelchen.....enzückend...schade dass ich so etwas nicht tragen kann!! Aber es sit schön ihn bewundern zu dürfen!!!
    Liebe Grüße
    Ricki

    AntwortenLöschen
  4. wow anett....also dafür bewundere ich dich auch total....dein pullover sieht ja jetzt schon wahnsinnig schön aus und der wird dir total gut stehen. Ich gehe jetzt auch neues blog schauen.....ciao ciao
    lee-ann

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anett,

    ich kann nur die lange Liste der Komplimente weiterführen. Es sieht traumhaft aus.
    Ich freue mich immer wenn ich auf Blogs wie deine stosse, da weiss ich dann was es noch alles zu lernen gibt.
    Hochachtungsvoll
    ramante

    AntwortenLöschen
  6. *** also dieser pullover ist seit langem das schönste strickteil, das ich sah ***

    eine augenweide !!!

    einen guten rutsch ins neue jahr 2010 wünscht Verena

    AntwortenLöschen

"Merci" für deinen Kommentar

Empfohlener Beitrag

Wie umgeht man seine Abneigung gegen das Stricken von Ärmeln. Indem man sie kurz und bündig im  Fleury Muster strickt. Die klei...