Freitag, 4. Dezember 2009

Mistelzweig und noch etwas

Dieses kleine Zweiglein schmückt die Weihnachtsservietten und diese wiederum...

Mal sehen...

Kommentare:

  1. Bezaubernd und sehr edel!
    Dieses Grün-Rot-Gold auf weissem Stoff...wunderbar und nicht umsonst ein Klassiker!!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Adventwochenende
    herzlichst Ricki

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anett,
    gefällt mir sehr, eine zur Weihnachtszeit klassische Stickerei, verziert mir Hohlsaum, sehr edel....

    Aus dem Drosselgarten einen ganz lieben Gruß in die Fadenstille von Traudi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anett,

    reizend die schöne Stickerei. Das ist doch wieder mal was fürs Auge. Du weißt ja ganz bestimmt, welche Bedeutung der Mistelzweig hat. Wusstest Du auch, dass man so viele Küsse unter dem Mistelzweig verschenken darf, wie weiße Beeren dran sind? D.h. keine weißen Beeren mehr - Schluß mit Küssen!

    Ganz liebe Grüße

    heidi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anett,

    sehr hübsch!! So zart und edel sieht die Stickerei auf der feien Hohlsaum-Serviette aus .
    Na ja, um mich Heidis Geschichtlein anzuschließen: Da die Beeren von der Serviette ja nicht verschwinden können, darfst Du gern weiter küssen, so viel Du willst! ;-)))))

    Liebe Grüße von Elvira

    AntwortenLöschen

"Merci" für deinen Kommentar

Empfohlener Beitrag

Wie umgeht man seine Abneigung gegen das Stricken von Ärmeln. Indem man sie kurz und bündig im  Fleury Muster strickt. Die klei...