Dienstag, 15. November 2011

Nachtrag zu T.1 Elfenstille und genau so…

SONY DSC habe ich mir das vorgestellt, einander helfen, voneinander lernen. Dann muss ich zugeben, dass ich eure Kommentare zum Teil mit Gänsehaut gelesen habe, ich hätte nie gedacht, dass ihr die “Mühe “ so anerkennen würdet, aber wer, wenn nicht wir, hat eine Idee davon, wie viel Arbeit in einemTuch steckt und in einem Entwurf davon erst recht,….wie ich jetzt weiß....
Freude macht es auch, in eure Blogs reinzuschauen, bei Ramgad und Martina die Musterproben gesehen, dann fühlt man sich wie in einem virtuellen Strick Café.
Aber nun zu den technischen Stolpersteinen, download ging, kleine Probleme beim Drucken.
Hier der Tipp von Martina die selbst seit Jahren PDF Erfahrung hat:
1.)Erst Datei auf der Festplatte speichern.
2.)Dann von dort "frisch" aufrufen, und
3.)DANN erst drucken.
Hilft sehr oft!
Wie kann man sich Musterproben schmackhaft machen?
Ricki hat da eine tolle Idee:
Man stricke eine oder eine etwas Längere Musterprobe, füttert das Ganze mit etwas kontrastierendem Stoff und näht sich ein kleines Täschchen, gut für das Projekt selbst, man hat alles bei der Hand, sogar das Muster…
Dann der Tipp von Ramgad:
Ich habe mir ein Magnetbrett mit Lineal zugelegt, so verrutscht auch nichts. (allerdings würde ich Heute ein mindestens DinA4 Brett nehmen und die paar Euro mehr investieren, es lohnt.

Noch Organisatorisches…also WICHTIG. Ich glaube nicht, dass es euch möglich ist alle Kommentare auf der Suche nach Antworten auf eure Fragen zu lesen, ihr wollt stricken und nicht am PC sitzen.
Simone hatte eine Frage zu der Abnahme (SSK- heb, heb, strick, nichts anderes als 2 M überzogen zusammen stricken, ich stricke aber seit Jahren keinen Überzug mehr, denn ssk geht schneller,  viel schneller….
Dann bitte nochmals, ich habe keine Probleme mit Anonymen Kommentaren aber wenn darin Fragen gestellt werden, kann ich sie nur mit Rauchzeichen beantworten und die kommen hier aus Frankreich nie an.
Also Fragen bitte nicht unter noreply…oder Anonym
Letzte Frage, was hättet ihr lieber, soll ich nach jedem Teil einen Nachtrag als Extra Post machen, so wie hier oder lieber unter den Post selbst, im Kommentar scheint mir der Rahmen weniger angenehm.
Dann wünsche ich euch noch viel Spaß beim Stricken eurer Musterprobe oder eures Täschchens.
Schönen Tag noch Anett

Kommentare:

  1. Hallo Anett,

    ich habe das mit dem Abspeichern und Ausdrucken auch so gemacht wie empfohlen. Und meine Probe ist schon fertig
    http://brigitte-bildertruhe.blogspot.com/2011/11/ich-stricke-mit.html

    Wäre aber nett wenn Du mir die Anleitung dann per Mail senden würdest an

    teelin@web.de

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anett,
    das ist eine wunderbare Idee mit dem Täschchen von Ricki und ich werde diese Idee aufgreifen. Ja, Probleme habe ich auch mit dem drucken, aber ich bin auch nicht der Computerspeziliast. Bekomme es nicht vergrößert ausgedruckt. Mein Mann wird mir heute Abend dabei helfen, das mit dem abspeichern hat er mir auch schon gesagt. Falls es nicht klappt melde ich mich nochmal. Meine Wolle ist gestern Abend noch verzwirnt und heute Morgen gewaschen worden. Also kann ich auch bald loslegen, ich möchte gerne eine große Variante vom Tuch stricken, wieviel Meter Lauflänge brauche ich ungefähr? Versponnen habe ich bis jetzt 534 meter habe aber noch Reserve und kann nachspinnen, das ich bestimmt auf 800 Meter oder mehr kommen könnte. ganz liebe Grüße Lydia ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  3. Um Dir das Hinterhersenden von Email-Anhängen und uns das Suchen im Blog zu ersparen - wie wäre es denn, relevante Änderungen, Tips etc. auf ein Dokument zu sammeln, einfach in zeitlicher Folge mit Datum, plitsch-platsch untereinander und dieses dann - in ein PDF umgewandelt, anklickbar in der rechten Blogseite zu speichern? Das Dokument könnte je nach Bedarf geändert/ergänzt werden, und in Intervallen "erfrischt".
    Und wer möchte, kann es sich eigenständig runterladen, ausrucken oder hinhängen.
    ME spart das enorm Arbeit für Dich, Anett - und auch für die vielen Stricker auf Suche nach Erleuchtung oder input.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anett,
    meine Musterprobe ist fertig. Ich habe einen kleinen schwarzen Projektbeutel, auf den ich die Musterprobe nähen werde. Auf meinem Blog werde ich über meine 'Elfenstille'-Schritte regelmäßig berichten.

    Deine Anleitung ist für mich sehr gut verständlich. Vielen Dank für Deine Mühe.

    Liebe Grüße
    Median

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anett,

    Ich habe brav mein Musterprobe gestrickt.
    Es ist das "Erste" in mein Strickleben.Sonst stricke ich einfach drauf los.
    Aber diesmal werde ich mich artig an die Anleitungen halten.

    wünsche dir einen schönen Tag, Lilly

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anett, meine Musterprobe ist seit gestern fertig, ich werde sie aber, denke ich, etwas verlängern, mal sehen was ich daraus dann mache.
    Ich hatte übrigens kein Problem mit dem Download, ging alles reibungslos,
    und deine/eure Anleitung ist super und leicht verständlich :)ich danke euch
    liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  7. soo.Nun habe ich Mist gemacht. Ich habe gestern einmal die linke Reihe vergessen, gleich wieder Muster gestrickt, und habe nun ganz dusselig weitergestrickt. Also 3 Reihen Elend. Wenn ich nun zurückribbele, fallen alle Umschläge ins Bodenlose.
    Ausser neu anfangen: WAS tun ?
    (P.S.: ich sollte nicht multi-tasking versuchen, wenn ich so ein Muster stricke. Seufz)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anett
    dieses Musterstricken ist genau das was Madame gut tut!!
    Habe mich Dank deiner Idee schon ein bisschen eingefühlt ins Muster.... ohne diese Anfängerhilfe hätte ich glaub eine zünftige Schraube gemacht!! - habe ich doch noch NIEEEEE ein solches Müsterchen gestrickt. Bin bei Linie 36! Aber keine Angst ich werde dich / euch jetzt nicht täglich über meinen Linienstand informieren!
    Aber jetzt geht's ab zum Kaffeeklatsch mit den Schweizerfrauen... dazu kann ich leider nicht stricken... bin noch nicht soweit ; )
    Voll sonnige Grüsse Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    ich hab gestern das Muster auch als Probe aus Sockenwolle angefangen. Leider war ich dann gestern abend nicht zu Hause. Das heb-heb-strick hab ich auch nicht verstanden. Wenn Du die 2 Maschen von der linken auf die rechte Nadel gehoben hast, mit welcher Nadel strickst Du die 2???
    Aber ich werde halt einfach überzogenes Abn machen. Vielleicht krieg ich die Probe heute abend fertig und mach mal ein Foto?

    Gruss LiLo

    AntwortenLöschen
  10. Und schon hinke ich hinterher, das mit dem ausdrucken hat aber geklappt und nun werde ich heute Abend ganz schnell starten. Danke für die viele Mühe, bin schon wieder ganz aufgeregt.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab's getan. Ja, ich hab' nach über 20 Jahren stricken tatsächlich einen Maschenprobe gestrickt. Und nicht nur eine, nein, sogar zwei! Und warum? Na, daraus hab' ich mir jetzt zwei wunderschöne Pulswärmer gezaubert.
    Das Muster ist wirklich schön und geht gut von der Nadel.
    Allen Mitsrickerinen liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  12. wenn es dir nicht zu viel Mühe macht wäre ein Nachtrag sicher schön und einfacher (für uns) denn nicht jeder verfolgt die Kommentare, den Blog jedoch die meisten. Es ist auch nicht uneigennützig von uns, denn sicher ist ein neues schönes Bild dabei.

    - nur zur Info, ich schreib mich Ramgad, hinten mit D -

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  13. Chère Anett,
    c'est un plaisir pour les yeux de voir un si bel ouvrage, félicitations.

    Amitiés.Celeste

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Anett!

    Ich bin froh, dass du diese Musterprobe vorgeschlagen hast. Ich habe somit einen riesigen Fehler vermieden. Gedacht hab ich es mir fast, aber die Wolle die ich eigentlich nehmen wollte, schluckt das Muster einfach weg. Man sieht überhaupt nichts davon. :(
    Diese Probe werde ich auch nicht aufbehalten sondern ribbeln.

    Ich muss mir wohl oder übel neue Wolle besorgen.

    Danke für die viele Mühe, die du dir gemacht hast und wohl noch machen wirst.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  15. Simone10:39

    Liebe Anett,
    meine Musterprobe ist fertig! Das "ssk" ist mir nun schon richtig vertraut, das werde ich auch fürs Sockenstricken übernehmen. Damit habe ich schon was Tolles gelernt, wenn man den Dreh erst mal raus hat, geht das richtig flott. Das Muster ist ausgesprochen schön, und die Musterprobe war als Aufwärmübung sehr hilfreich. Ich freue mich schon auf die nächsten Schritte.
    Vielen Dank für die ganze Mühe!
    Herzliche Grüße,
    Simone.
    P.S.: Ich kann leider nur so kommentieren, da ich bei Google und OpenID kein Benutzerkonto habe und auch keinen Blog.

    AntwortenLöschen
  16. hallo anett..

    vielen dank auch von mir für deine mühe .... ist toll erklärt aber ich muss mich noch ein wenig gedulden...wie der teufel es wollte...druckerpatrone leer ... muss erst eine neue besorgen.
    solange stricke ich meine angefangenen socken fertig ... hat auch was...grins
    L.G. Petra

    AntwortenLöschen
  17. Bonjour!
    Le châle est magnifique!
    Merci beaucoup pour partager avec nous un si joli ouvrage.
    Passe une belle journée!

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin grade an dieser Abnahme gescheitert^^ Zum Glück bin ich nicht die einzige... SSK war ein tollen Hinweis den dazu gibt es auch Youtube videos auch für das continental Stricken. Jetzt bin ich sicher das ich das Maschenmuster heute fertig bekomme!^^

    AntwortenLöschen

"Merci" für deinen Kommentar

Empfohlener Beitrag

Wie umgeht man seine Abneigung gegen das Stricken von Ärmeln. Indem man sie kurz und bündig im  Fleury Muster strickt. Die klei...