Dienstag, 30. März 2010

Stricktasche – die vorläufig “Letzte”

Lange haben mir die zugeschnittenen und bestickten Teile dieser Tasche wehmutsvoll aus der “UFO-Schublade zugeblinzelt, bis mein schlechtes Gewissen mich dazu motivierte, endlich diese kleine Seidentasche entstehen zu lassen.
Wie immer nach dem Vollenden eines Auf – die- lange- Bank geschobenen Projektes, ist man im Nachhinein froh, etwas Fertiges in den Händen zu halten.
2010-03-29 Seidentasche
Die herrliche Seide verdanke ich Elvira, dieses Material hat auch ihr Herz gestohlen, wie auch ihre Taufkleider beweisen.
Seidentasche 021
Auch die Innentaschen sind bestickt, da ich ungern Druckknöpfe annähe (und nicht nur die), habe ich diese perlmuttfarbenen Hutnadeln (Danke Karin) als Verschluss verwendet.
Seidentasche 026
Ein kleines Duftkissen schlummert bislang in der Tasche, irgendwann wird sich schon eine kleine Strickerei finden, die für das Täschchen geeignet ist.
Ansonsten wächst hier in der Fadenstille vor allem der Rosenblattschal, das Strickkleid ist auch wieder auf den Nadeln und ansonsten warten wir noch immer auf den Frühling…

Freitag, 26. März 2010

Rosenblatt-Stola

Ganz hin und weg war ich von diesem Schal aus diesem Buch…
Wolle Dany 017 DSC05807
Als ich mir jedoch das traditionelle “Myrtle leaf” Muster von Seite 142 zu Gemüte zog, fiel mir auf, dass dieses Muster auch in den(linken) Rückreihen gemustert wird und dem noch nicht genug, man muss in diesen Rückreihen auch noch linke Maschen verschränkt zusammenstricken.
So kompliziert wie es sich anhört, war es auch zu stricken, es tut mir leid, aber das wollte ich mir nicht bei einer so langen Stola antun, denn so langsam wird es mal Zeit für ein Erfolgserlebnis in der Fadenstille
Also ging ich auf die Suche nach einem einfachen Muster, mi ähnlicher Ausstrahlung und habe es in diesem Buch gefunden.
DSC05502 Wolle Dany 015
Das Muster kann beliebig verkleinert oder vergrößert werden, man spart sich die Wiederholungen oder fügt ein paar dazu.
Keid 022 .
Hier sieht man die kleineren (links)und größeren Blätter(rechts), na es sind eigentlich “misser", aber ohne denen geht es scheinbar bei mir im Augenblick nicht.
Die Rückseite sieht auch sehr interessant aus
Keid 021
Leider ist die Farbe nicht ganz gut getroffen, aber die Stola wächst und dann zeige ich die Farbe bald in echt hier aus der Fadenstille

Mittwoch, 24. März 2010

Danke


Am schönsten sind Geschenke dann, wenn man nicht mit ihnen rechnet.

kunz 003

Sind sie nicht klein und fein, die Maschenmarkierer von Marion, bis vor kurzem wusste ich noch gar nichts damit anzufangen, bis mir eine liebe Freundin meine ersten Exemplare schenkte, nun habe ich eine richtige kleine Sammlung, da macht das Stricken gleich noch mehr Spaß.

Danke ...

Dienstag, 23. März 2010

Nichts tun …

kann so unheimlich gut tun, wenn man sich nur traut, nichts zu tun…

Solche Tage sollte man sich öfters “leisten”, bewusst sehen, bewusst staunen, sich über die kleinen Glücksmomente freuen, die jeder Tag uns schenkt, einfach nur mal dankbar sein und nichts tun…

Samstag, 20. März 2010

Ein Kleid geht in die Hosen

Keid 008

Tja, dieses Kleid hat sich wieder in Knäule verwandelt, bis auf die Halspasse habe ich es geribbelt, denn es saß zwar vorn ganz gut, hinten aber überhaupt nicht.

Keid 007

Im Nachhinein ist man natürlich immer schlauer, hätte, hätte, habe ich aber nicht und so weiter…

Eins steht fest, gelernt habe ich eine Menge:

  1. Dieses dicke Baumwollgarn ist nicht gerade ideal für Ajourmuster
  2. Man stricke ein Muster oder hin und her, oder in Runden,wechselt man von Reihen in Runden, dann besser bei einem völlig neuen Musterübergang
  3. Kein zu dickes, auftragendes Muster für die Brustpartie verwenden
  4. Armschlitze klein halten
  5. Nicht das Anprobieren vergessen !!!

Störend war sowieso der Übergang vom Reihen- zum Rundenstricken, auf dem Bild oben ist das gut zu sehen.

Schade ist es schon, um die viele Zeit, nur gut, dass ich immer zu faul bin, die Fäden gleich zu vernähen, denn das hätte das Ribbeln nur noch erschwert.

Auf diese Weise ist meine “Maschenprobe” wohl sehr reichlich ausgefallen, aber ich weiß jetzt ungefähr was passt (Halsbund und Hüftmaschenanzahl 245 ) und stricke erst mal ein Paar Stinos, um nicht ganz an mir zu zweifeln, hoffentlich bekomme ich die wenigstens hin, das Ribbelmonster habe ich dem Winter hinterher geschickt, denn hier erfreut mich ganz zartes Grün…

Dienstag, 16. März 2010

Im Wald ist es noch kalt …

DSC03090

jedenfalls morgens gegen 8.00 Uhr wenn ich meinen ersten Spaziergang mit den Hunden mache.DSC02287

Aber schön ist es auch, mit dem Reif auf dem Waldweg…

DSC01081

Dieser Weg ist leider seit Jahren nicht mehr benutzt, traurige Zeugen … die “Baumleichen”.

DSC02164

Diese Kiefer mag ich besonders, “mein Zweisprung”, mit einer Rinde wie Schokoladenbrocken, kennt man die in Deutschland auch?

DSC02285

So etwas ist doch von Menschenhand nicht zu dekorieren…das ist wohl der Abschied vom Winter, denn wir haben die ersten zwei Gartentage mit 16 Grad im Schatten genossen.

Garten 0141

Auch meine beiden Leibwächter…

Garten 0181

Herzliche Frühjahrsgrüße aus der Fadenstille

Nachtrag, die Fotos wurden hier, in La France gemacht, wo ich wohne, die Schokoladenbrocken kenne ich aus Holland, wo ich herkomme und ob es die in Deutschland gibt, weiß ich nicht, obwohl ich da geboren bin....

Sonntag, 14. März 2010

Strickkleid Teil 4

Strickkleid 004
Es geht nur langsam voran mit dem Kleid, aber die Bordüre der erhöhten Taille ist fertig, ein Sockenuster aus diesem Buch
DSC05811
Es sieht recht kompliziert aus, strickt sich jedoch viel leichter als gedacht. Da es solchen Spaß macht, habe ich es auch für Socken ausprobiert, jedoch kommt das Muster nur in Uni richtig schön raus und meine Wolle war zu “handgefärbt”.
Wahrscheinlich wiederhole ich diese Bordüre noch einmal am unteren Rockteil, Wiederholungen sind ja nie so schlecht.
Strickkleid 001
Weiter geht es dann mit einem Veilchen-Lochmuster, aber da muss ich erst mal zunehmen,oh, nein nicht noch mehr, es sind schon 3 Kilo zu viel, ich meine Maschen, also werde ich mal rechnen und mich dann wieder melden.
Einen schönen Start in eine hoffentlich frühlingshafte Woche wünsche ich aus der
Fadenstille

Mittwoch, 10. März 2010

Strickkleid Teil 3

Fadenstille

Zuerst herzlichen Dank für die lieben Kommentare zur Fadenidylle-Tasche, das motiviert unglaublich, die Anleitung ist ja eigentlich fertig, nur fehlen die Fotos noch, die ich eben beim Nähen einer neuen Tasche machen muss…

Außerdem bin ich im Augenblick eben eher “verstrickt und unter Druck geht bei mir beim Nähen gar nichts….

Dafür ist mein Stickkleid etwas gewachsen, ich habe das Vorder-und Rückenteil zur Runde geschlossen und denke nun an die Bordüre zwischen Oberteil und Rock.l

Erst sollten es auch Blättchen werden, aber … na, lasst euch überraschen.

Dienstag, 9. März 2010

Handarbeitstasche “Fadenidylle”

Diese Tasche widme ich unserer kleinen Bloggemeinschaft, der “Fadenidylle”, gemeinsam mit Lee-Ann, Heidi, Elvira, Karin, Marlies und Traudi wird gestrickt, gestickt und genäht, wir helfen einander, teilen Erfahrungen und “Freud und Leid”, dafür werde ich mich mir der freien Anleitung für diese “Fadenidyllen-Tasche” bedanken.

Die Anleitung ist in Arbeit und wenn die Tasche in der “Idylle” Probe genäht ist, werde ich sie hier einstellen. Versprochen…

Die Tasche ist ein eigener Entwurf und dazu geeignet, um auch größere Strickprojekte darin auf zu bewahren.

Ein paar Innentaschen von verschiedener Größe beherbergen alle Utensilien.

Der Schnitt läuft nach unten hin etwas weiter aus, viel mehr Platz, als für nur ein paar Socken.

Auch Nähanfänger werden den Schnitt “bewältigen”, denn fast alle Nähte sind gerade und ein Reißverschluss ist nicht nötig.

Ich konnte es nicht lassen, Vorder und Rückseite zu besticken, wählt man aber einen gemusterten Stoff, ist das natürlich nicht nötig.

Ich weiß nicht, wie es euch geht, im Augenblick wird bei mir nichts fertig, irgendwie frieren einem bei diesen Temperaturen fast alle Ideen ein, es ist hier bitterkalt, sonnig und stürmisch. “Wo bleibt nur der Frühling?”: frage ich euch hier aus der

Fadenstille

Freitag, 5. März 2010

Strickkleid Teil 2

Strickkleid 001

Nun steht es fest, das Strickkleid bekommt keine Puffärmel, da ich, wenn die Wolle reicht, was noch fraglich ist, ein kurzes Jäckchen, Bolero oder vielleicht einen Ärmelschal dazu stricken möchte, mal sehen…

Strickkleid 003

Ich hoffe die runde Halspasse ist weit genug, angefangen habe beim Rückenteil, damit eventuelle” Misser” beim “Eingewöhnen” nicht so auffallen, dies erwies sich als recht weise, denn ohne Misser ging es auch diesmal nicht ,(ich begann das Muster an der hinteren Mitte habe darum noch eine halbe Reihe rechts zu viel- deshalb auch nur ein halbes Detailfoto von der fehlerfreien Hälfte).

Strickkleid 002

Das Muster “Lochmuster mit Knoten” fand ich in diesem Buch:

Strickkleid 006

Das Muster sieht zwar”lacig” aus, ist jedoch ziemlich fest und nicht dehnbar, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass der angestrickte Rock, das Ganze noch tüchtig in die Länge zieht, hoffe ich, mit dieser Wahl das Oberteil in Form zu halten, die Umschläge sind nicht zu löchrig, wegen der” Einsichten “und so.

Wolle Dany 001

Hier noch ein Detail der Halspasse und damit verabschiede ich mich in ein hoffentlich sonniges und schneefreies Wochenende in der Fadenstille

Donnerstag, 4. März 2010

Stricktasche wird Dany´s Wolle und mehr…

Wolle Dany 006

Vor einiger Zeit nahm ich das Angebot von Dany an, um mit ihr eine Stricktasche gegen selbstgefärbte Wolle zu tauschen.

Was ich da gestern auspacken durfte, übertraf all meine Erwartungen. Schon als ich das Paket öffnete, lachte mir die Sonne entgegen, all diese “Gutelaunefarben” genau mein Geschmack, die Kontraste nicht zu groß und die Farben nicht zu knallig.

Wolle Dany 003

Der süße Minipullover ist ein Schlüsselhänger, für mich ein neuer Glücksbringer, die selbstgestickten Socken aus ihrer eigenen Wolle ”Frühlingswiese” und“Aladin” passen wie angegossen, auch so die wollig-weichen Handstulpen in einem schönen Grün.

Wolle Dany 004

Bei Dany könnt ihr die Farben der Stränge und der Socken viel besser sehen, ich habe das Paket wieder eingepackt, aber nur, um noch mal das Vergnügen zu haben, um es noch einmal auszupacken.

Getauscht habe ich mit Dany diese Stricktasche.

DSC06102

Liebe Dany, herzlichen Dank für diesen lieben Tausch, ich glaube, das ist eines der schönen”Eigenartigkeiten” im Bloggerland, es wird gern und ohne Berechnung, verschenkt, verwichtelt, geholfen und eben getauscht und die “böse große Welt”????? bleibt draußen…

Danke dafür aus der Fadenstille

Montag, 1. März 2010

Springtimestola meets Haruni

DSC06087

Rein zufällig kam ich auf die Idee diese beiden Tücher miteinander zu vereinen. Na, ganz zufällig nun auch wieder nicht, denn in diesem Buch DSC05807 DSC06114 sah ich ein Foto

mit der Unterschrift “Manchmal ist ein Tuch nicht genug” und mir gefällt dieser Vorschlag hinsichtlich kühler Sommerabende sehr.

DSC06086

Die Springtimestola wurde von Marlies gestickt und das Haruni-Tuch macht es eben noch ein wenig wärmer.DSC06095

So hellblau wie das Haruni ist heute bei uns der Himmel, unglaublich das gestern dieser schreckliche Sturm über La France wütete.

Eine windstille und glückliche Woche wünscht euch Anett